You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Graal, rosa Beton, Frankreich

Rosa Welle: Freizeitzentrum von Graal

In der Nachbarschaft stehen viele Altbauten, Einfamilienhäuser, eine Kirche, aber auch das Schulgebäude, dem das Jean Jaurès-Freizeitzentrum zugeordnet ist. Die Architekten des Pariser Büros Graal möchten mit ihrem Entwurf zwischen den unterschiedlichen Maßstäben vermitteln. Das Grundstück liegt in einer Niederung zwischen Seine und Orge, im Osten schließt allerdings ein großes Gleisfeld an. Die Fassade aus geschwungenen, rosa eingefärbten Betonelementen ist vom Fluss inspiriert und legt sich wie eine schützende Haut um den eingeschossigen Bau. Die Lamellen greifen ineinander und ergeben ein rhythmisches Bild. Ein etwa 1 m hoher Sockel schützt das 610 m2 große Gebäude nicht nur vor Hochwasser, sondern er verhindert auch, dass Passanten die Räume der Kinderbetreuung einsehen können. Dadurch war es möglich, jedem Raum ein großes Fenster zuzuordnen und so trotzdem für reichlich Durchlüftung und viel Tageslicht zu sorgen.

Über eine Rampe, die sich aus dem Sockel entwickelt, gelangen Besucher in das Zentrum. Die Lobby dient als Verteiler und Empfang für Eltern, die ihre Kinder abholen. Zur rechten schließt der 157 m2 große Mehrzweckraum an, der mit 4,70 m Höhe die Lobby überragt. Da er die gesamte Gebäudetiefe einnimmt und an beiden Enden große Fenster Ausblick auf die Gleise und gegenüber in den Schulhof bieten, sehen die Architekten ihn als Vermittler. Auch zwei der Gruppenräume haben höhere Decken, was sich in der begrünten Dachlandschaft und auf der Fassade abzeichnet. Dank dieser Topografie lugt die Turmspitze der Kirche noch hinter dem Gebäude hervor.

Das Interieur ist im Sinne einer einfachen Instandhaltung so schlicht wie möglich gehalten. Auch im Innenraum bieten großformatige Fenster Durchblicke in die Werkstatträume. Deren breite Holzrahmen setzen sich vom hellen Grau der Wände und des Gussestrichs ab. So ist das Jean-Jaurés-Freizeitzentrum von Graal vor allem ein idealer Ort, an dem sich die Kinder in ihrer Freizeit kreativ austoben können.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Statik: Astuce béton
Elektrotechnik: Sunsquare
Budget: 2 Mio. €
Fertigstellung: Oktober 2019

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.