You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Rund um den Lärm

»Dukta« heißt ein natürlicher Schallabsorber des Spengener Unternehmens Vollmer. Holz und Holzwerkstoffe werden unter diesem Namen in einem speziellen Verfahren eingeschnitten, was dem Material Flexibilität und damit nahezu textile Eigenschaften verleiht. Holz ist damit bis zu 360° C biegsam. Vorteil: Nahezu jede Form kann realisiert werden. Die dauerhafte Flexibilität des Materials lässt sich, je nach Wahl der Holzart, durch verschiedene Parameter wie Länge und Breite des Schnitts, Schnittabstand sowie in der Dimension beeinflussen und somit auf die Nutzung abstimmen.

So eignen sich Dukta-Trennwände – in gewellter, in leicht oder stark gebogener Form – als optische Raumteiler für Büros, öffentliche Gebäude oder Privaträume. Die Perforation des Werkstoffs ist neben ihrer Funktion als Schallabsorber auch partiell lichtdurchlässig. Aus Holzplattenwerkstoffen – geeignet sind alle Dreischicht-Massivholzplatten sowie MDF in Schwarz oder Farbig – entstehen also flexible Wand- und Deckenelemente, Raumteiler oder Leuchten aus einem natürlichen Material. Bei der Montage lassen sich einzelne Elemente beliebig miteinander verbinden.

Weitere Informationen: Vollmer GmbH, Spenge
www.paraSilencio.de

Kurze Werbepause

Schallabsorber von Vollmer

Foto: Hersteller

Schallabsorber von Vollmer

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2016
Konzept: Bürogebäude

Konzept: Bürogebäude

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.