You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Runderneuert nach 40 Jahren

Wohl der Gemeinde, die sich heute noch ein Hallenbad leisten kann – und dies dann noch so vorbildlich saniert wie Bad Saulgau in Oberschwaben. Mehr Platz, weniger Wärmeverluste und eine effiziente LED-Beleuchtung waren – neben anderen Maßnahmen – die Kernpunkte des Umbaus durch 4a Architekten.

Architekt: 4a Architekten
Ort: Schützenstraße 32, 88348 Bad Saulgau

Hallenbad Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten

Nur elf Monate betrug die Bauzeit, dann konnte das Hallenbad Bad Saulgau im November 2011 wieder eröffnet werden. Nach der Komplettsanierung genügt das Gebäude nun
aktuellen Bäder-Standards.

Das eingeschossige Gebäude besteht aus zwei ineinander gesteckten kubischen Baukörpern. Der höhere Teil beherbergt die Schwimmerbecken. Eingangshalle, Umkleideräume, Sanitär- und Fitnessbereiche befinden sich im niedrigeren Baukörper.

Hallenbad Bad Saulgau
Grundriss: 4a Architekten
Hallenbad Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten

Um mehr Platz für den Liegebereich und eine weitläufige Atmosphäre zu schaffen, versetzten 4a Architekten die Fassade der Schwimmhalle um zwei Meter nach Süden. Ein neuer Kinderbereich und ein Bistro komplettieren die Erweiterung der Halle, die über ein Schwimmer-, ein Kinder- und ein Lehrschwimmbecken verfügt. Den Umkleidebereich und die Schrankanlagen organisierten die Architekten neu. Außerdem musste die Sauna einem Fitnessbereich für die Schwimmabteilung des örtlichen Sportvereins weichen. Der Innenausbau ist durchgängig barrierefrei gestaltet.

Hallenbad Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten
Hallenbad Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten

Auch energetisch ist das Hallenbad wieder auf aktuellem Stand. Im Zuge der Baumaßnahme wurde das Gebäude komplett thermisch saniert. Eine modernisierte Gebäudetechnik und die Umstellung der Beleuchtung auf LEDs und Leuchtstoffröhren verbessern die Energieeffizienz. Rund vier Millionen Euro investierten die Stadtwerke Bad Saulgau in die Renovierung des 3500 Quadratmeter großen Gebäudes.

Die Badegäste scheinen den Umbau ebenfalls zu goutieren. Wie zu hören ist, lockte das rundum erneuerte Hallenbad seit seiner Wiedereröffnung im Dezember 2011 bis Mitte Februar 2012 fast 20 000 Besucher an. Zum Vergleich: 2009 wurden im ganzen Jahr rund 45 000 Besucher erfasst.

Hallenbad in Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten
Hallenbad Bad Saulgau
Alexander von Salmuth/4a Architekten

Projektdaten

Bauherr: Stadtwerke Bad Saulgau
Architekten: 4a Architekten, Stuttgart
Tragwerksplanung: Hangleiter Baustatik, Bad Saulgau
Generalunternehmer: Georg Reisch GmbH, Bad Saulgau
Bauleitung: Schenk Architektur, Bad Saulgau
HLS-Technik: Ingenieurbüro Vogt und Feist, Ravensburg
Elektrotechnik: Werner Schwarz GmbH, Grünkraut
Bauphysik: Kurz + Fischer, Winnenden

Bruttogeschossfläche: ca. 3.500 m²
Bruttorauminhalt: ca. 12.600 m³
Wasserflächen: 417 m²

Planungszeitraum: August 2010 bis Januar 2011
Bauzeit: Februar bis November 2011
Baukosten: 4 Mio. Euro netto

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.