You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Samtweberei mit neuen Fenstern von Frovin

Im denkmalgeschützten Torhaus der Alten Samtweberei sollten die großen, rechteckigen Stahlfenster aus den 1960er-Jahren erhalten bleiben. Um dennoch eine ausreichende Wärmedämmung zu gewährleisten, wurden hinter den Bestandsfenstern Holzfenster vom Typ Berliner Fenster von Fro­vin in die Laibungen eingebaut. Mit einer Zweifachverglasung (Ug = 1,1 W/m2K) erreichen sie einen Uw-Wert von 1,3 W/m2K. Weil die Fenster nicht der Witterung ausgesetzt sind, mussten die Lärchenholzrahmen lediglich geölt werden.

Im historischen Kern der Alten Samtweberei sind 37 Wohnungen als nachbarschaftlich­es Wohnprojekt untergebracht. Auch dort kamen Berliner Fenster zum Einsatz, deren Maße individuell an die leicht unterschied­­­
li­chen Mauerwerksöffnungen angepasst wurden. Mit ihren Holzrahmen entsprechen sie den Vorgaben des Denkmalschutz­amtes, das schlanke Ansichtsbreiten der Profile verlangt hatte.

www.frovin.de

Kurze Werbepause

Frovin, Fenster, Fassade, Samtweberei, Krefeld

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2017
DETAIL 10/2017, Mauerwerk

Mauerwerk

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.