You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schall- und Wärmeschutz verbessert

Kalt abstrahlende Wände und eine zu langsame Erwärmung des Saals waren die Hauptgründe für die Vereinigte Evangelische Kirchengemeinde in Wuppertal-Heckinghausen, eine Sanierung ihres Kirchenraums zu beschließen. Zum Einsatz kamen dabei die Klima- und Innendämmplatten aus dem KlimaTec-System von Erfurt. Sie sorgen nicht nur für eine schnellere Erwärmung der Innenräume, sondern reduzieren auch das Schimmelrisiko.

Insgesamt wurden bei der Sanierung 150 m2 der mineralischen Innendämmplatte KlimaTec IP 3500+ an der Decke und 80 m2 der Klimaplatte KlimaTec KP 2500+ an den Außenwänden verbaut. Zum Schuz vor Kondenswasserbildung wurden die Fensterlaibungen außerdem mit KlimaTec-Laibungsplatten vom Typ LP 1000+ ausgekleidet. Aufgrund der geringen Stärke der Platten (3,5 cm bei der Innendämmplatte und 2,5 cm bei der Klimaplatte) ist nach dem Einbau kein nennenswerter Verlust an Nutzraum zu verbuchen. ­Abschließend wurden die Wände und Decken mit Vliesfasertapeten von Erfurt versehen. Das geprägte Vlies unterstützt mit seiner Diffusionsoffenheit die thermische Wirksamkeit der KlimaTec-Komponenten. Aufgrund der hohen Druckfestigkeit der KP-Platten ließen sich auch die Wandschienen zur Heizkörpermontage problemlos anbringen, so Erfurt.

Weitere Informationen: Erfurt & Sohn KG

Kurze Werbepause

Klima- und Innendämmplatten aus dem KlimaTec-System von Erfurt

Foto: Hersteller

Klima- und Innendämmplatten aus dem KlimaTec-System von Erfurt

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2017
Green 1/2017

green 1/2017

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.