You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schindler bewegt Science Tower

 

 

 

Der Science Tower in Graz (Entwurf: Markus Pernthaler) soll bis 2017 fertiggestellt sein und im Betrieb eine positive Energiebilanz erreichen. Als Mieter werden vorwiegend Unternehmen aus dem Bereich der »Green Sciences« avisiert. Ein Kennzeichen des 60 Meter hohen Turms wird die Fas­sade sein, in die flächendeckend ­Farbstoffsolarzellen (sogenannte ­Grätzelzellen) integriert werden. Im Gebäudeinneren sorgen zwei Aufzüge vom Typ Schindler 5500 für eine ressourcenschonende Fortbewegung. Laut Hersteller verbraucht das Modell 30 % weniger Energie als herkömmliche Aufzüge. Außerdem erzeugt der Fahrstuhl beim Abbremsen selbst Energie, die ins Stromnetz zurückgespeist wird. Der Schindler 5500 erreicht eine Geschwindigkeit von 3 m/s und kann eine Nutzlast von 1600 kg transportieren.

Weitere Informationen: Schindler Deutschland AG & Co. KG

Kurze Werbepause

Aufzüge vom Typ Schindler 5500

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2016
Green 1/2016

green 1/2016

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.