You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schmale Ecken und Kanten

SaphirKeramik von Laufen

»SaphirKeramik« nennt der Schweizer Badspezialist Laufen eine Entwicklung, die in Prototypen erstmals vor zwei Jahren vorgestellt wurde. Jetzt präsentiert der Hersteller die ersten Serienprodukte. Die Namensgebung bezieht sich auf die Beimischung des Minerals Korund, das als Bestandteil des Saphirs in der Natur in unterschiedlichen Modifikationen vorkommt und in seiner Härte nur vom Diamanten übertroffen wird. Die neue Keramik ist deutlich härter und hat eine größere Biegefestigkeit, die sich in ganz neuen Waschtisch-Entwürfen zeigt. Eng definierte Radien und Kanten mit nur 1–2 mm sind möglich, ebenso wie dünne Wandungen. Damit lassen sich nun Designentwürfe, bei denen Keramik bisher durch erforderlichen Materialauftrag ausschied, realisieren, ohne dabei auf die Vorteile der Keramik verzichten zu müssen. Die Bundesanstalt für Materialforschung und Materialprüfung in Berlin (BAM) hat u.a. die Biegefestigkeit des Materials untersucht und einen Mittelwert über 120 kp/mm² gemessen – was vergleichbar ist mit Stahl und doppelt so hoch wie beim Alternativmaterial »Vitreous China«. Die höhere Härte ermöglicht einen vereinfachten Aufbau der Keramikstücke, was wiederum zu weniger Materialaufwand, geringerem Gewicht und Vorteilen in Sachen Nachhaltigkeit führt. Zudem lassen sich die Produkte am Ende eines langen Produktlebens vollständig recyceln.

www.laufen.com

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2013

Konzept Bauen für Kinder

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.