You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schwarz schillernde Metallfassade von Domico

Im Zuge der Neugestaltung des privaten Kunstmuseums Angerlehner hüllten Wolf Architektur aus Grieskirchen das Industriegebäude – die heutigen Ausstellungsräume – in eine schwarz schillernde Metallfassade. Sie griffen dabei auf Planum-Fassadenprofile in Deckbreiten von 300 bis 800 mm von Domico zurück. Mit verschiedenen Oberflächen-Veredelungen ­erhielten die Profile unterschiedliche Re­flexionsgrade von matt bis hochglänzend. Diese wirken zusammen mit den abwechselnden Deckbreiten trotz des klassischen Fassaden-Rasters verschoben und überlagert. Die ruhige Kubatur des Baukörpers wurde auf diese Weise um eine ebenso ­feine Wahrnehmungsebene ergänzt.

www.domico.at

Kurze Werbepause

Domico, Metallfassade, Thalheim bei Wels, Wolf Architektur, Kunstmuseum

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.