You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schwebender Lichtflügel

Schwebender Lichtflügel
Foto: Meike Hansen, D-Hamburg

Der Bahnhof in Hamburg-Barmbek ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Hansestadt. Er erhielt einen neuen Busbahnhof, wofür die Ingenieure von FormTL das Tragwerk des V-förmigen Lichtdachs planten. Dieses scheint auf schlanken Stützen mit beleuchteten, luftgefüllten Folienkissen zu schweben. Die Dächer sind komplett aus Stahl und Folie gefertigt. Sie bestehen aus Y-förmigen Stützen im Abstand von 15 m und darauf aufliegenden Flügeln mit integrierter Kissenfüllung. Die Felder zwischen den unterschiedlich steil geneigten Flügelträgern sind mit weißen ETFE-Folienkissen gefüllt. formTL setzt mit Ethylen-Tetrafluorethylen (ETFE) auf eine weichmacherfreie, extrem beständige Kunststofffolie, die nur 600 g/m² wiegt. Das auch als weiße Folie transluzente Hightechmaterial lässt 40?% des sichtbaren Lichtspektrums passieren und wirft tagsüber angenehmen Schatten. Die in die Randträger integrierten Leuchtstoffröhren sind unsichtbar, sorgen aber nachts für sanfte Helligkeit. Sie sind direkt oder über Klappen von außen zugänglich. Alle Medienleitungen aus Edelstahl werden unsichtbar im Tragwerk geführt.

www.form-tl.de

Schwebender Lichtflügel
Foto: Meike Hansen, D-Hamburg
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2013

Konzept Bahnhöfe und Haltestellen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.