You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schwellenlose Übergänge für Neubau und Bestand

Noch immer gilt bei Türdurchgängen nach DIN 18040 schon eine Schwellenhöhe von 2 cm als barrierefrei. Gerade diese 2 cm entpuppen sich jedoch häufig als Stolperfalle. Mit der patentierten Magnet-Doppeldichtung von Alumat ist es möglich, Türdurchgänge tatsächlich schwellenlos zu gestalten, da sie bodengleich abschließt. Das System verfügt über zwei im Schwellenboden eingelassene Magnete sowie ein entsprechendes Gegenstück an der Unterseite der Tür. Bei geschlossener Tür zieht das Pendant die Magnete nach oben und schließt so den Spalt komplett ab.

Bei Außentüren verhindern vier Sicherheitskomponenten das Eindringen von Wasser. Das Türdichtungssystem wurde 2013 mit dem Universal Design Award und mit dem Universal Design Consumer Favorite ausgezeichnet. Für den Gebäudebestand bietet das Kaufbeurer Unternehmen die Magnet-Renovierungsschwelle des Typs »MGS« an. Durch eine variable Gelenkschwelle, die durch eine Drehbewegung angepasst wird, können Höhenunterschiede bis zu 3 cm ausgeglichen werden.

www.alumat.de

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2014

»Konzept« Verdichtet wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.