You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Seismic Talks: Forum zum erdbebensicheren Planen auf neuer Messe in Istanbul

Im Rahmen der neuen Messe Seismic Safety, die sich Ende April 2014 erstmals in Istanbul präsentiert, findet unter dem Titel „Seismic Talks" ein von DETAIL konzipiertes internationales Forum zum Thema „Erdbebensicheres Planen und Bauen“ statt. Es richtet sich an Architekten und Stadtplaner weltweit. Hier werden unter anderem folgende Fragen und Lösungswege diskutiert: Welche Techniken und Strategien zum erdbebensicheren Bauen wenden türkische Architekten bereits an? Was kann man aus Erdbebenkatastrophen in Italien oder Neuseeland lernen? Welche möglichen Synergien ergeben sich aus einer internationalen Zusammenarbeit?

Termin: 28. – 29. April 2014, Istanbul, Türkei
Ort: Seismic Safety, WOW Convention Center, Atatürk International Airport, Istanbul, Türkei

Mit den „Seismic Talks“ wird während der beiden Messetage am 28. und 29.4.2014 der internationale Dialog und Wissensaustausch zum Thema „Erdbebensicheres Planen und Bauen“ fokussiert. Gemeinsam werden Architekten und weitere Experten architektonische, stadtplanerische und gesellschaftliche Lösungen für erdbebengefährdete Städte und Regionen erarbeiten. Hierbei fließen ihre Erfahrungen aus Projekten in den Erdbebengebieten Istanbul (Türkei), L´Aquila (Italien) sowie Christchurch (Neuseeland) ein.

Am ersten Messetag werden Architekten aus der Türkei anhand von Praxisbeispielen aufzeigen, wie Stadtplanung und Architektur auf das Thema Erdbebensicherheit eingehen müssen. Dabei werden Neubau- und Sanierungsprojekte vorgestellt sowie die Umgestaltung ganzer Stadtteile erläutert. Im Anschluss an die Vorträge findet eine nicht öffentliche Round-Table-Diskussion mit geladenen Architekten und weiteren Experten statt. Die Ergebnisse dieser Runde werden die Gesprächspartner in Form von Kurzstatements am zweiten Messetag auf dem Podium vorstellen und im Anschluss mit den Besuchern der Messe öffentlich diskutieren.

Neben der Messe „Seismic Safety“ findet zeitgleich die Messe „Intergeo Eurasia“ statt. Sie beschäftigt sich mit den Themen Vermessung, Geoinformation, Fernerkundung und Photogrammetrie. Die Synergien der beiden Messen zum Thema Erdbebensicherheit werden mit gemeinsamen Programmpunkten (Joint Sessions) der beiden Messen am 28. und 29.4.2014 durch Vorträge hervorgehoben. Die Messebesucher können kostenfrei an den „Joint Sessions“ teilnehmen.

Das Forum „Seismic Talks“ wird vonm Architekturmagazin DETAIL konzipiert. Architekturhistoriker und Istanbul-Experte Olaf Bartels wird die Vorträge sowie die gemeinsamen Diskussionsrunden moderieren.

Montag, 28.04.2014

Joint Session: Seismic Safety & Intergeo Eurasia
Erdbebensicherheit und Stadtplanung

11.00 Uhr
Keynote: Synergien zwischen den beiden Messen „Intergeo“ und „Seismic Safety“

Prof. Dr. Murat Güvenç, Geograph mit Schwerpunkt Siedlungsgeographie, Istanbul Sehir Üniversitesi, Istanbul, Türkei

11:30 Uhr
The Country Prone to Natural Hazards; Intelligent Geospatial Work for Intelligent Measures
Assoc. Prof. Dr. Eng. Col. Onur Lenk

12:00
Earthquake Risk Reduction Studies in Turkey
Prof. Dr. Haluk Eyidogan

12:30
Importance of Volunteerism and NGO's in Natural Conditions and Natural Disasters. As an Examplary Model; AKUT (Search & Rescue Association) Activities
Nasuh Mahruki



Seismic Talks – Vorträge

Moderation: Olaf Bartels
Fairground Forum Area



Architektonische und stadtplanerische Lösungen für erdbebensicheres Bauen und Sanieren in Istanbul und der Türkei

13:00 Uhr
Die erdbebensichere Planung von Neubauten und der Ertüchtigung von Bestandsgebäuden in der Türkei am Beispiel des Sapphire Towers, Istanbul, und der Planung für die Renovierung des Atatürk Kultur Zentrum, Istanbul, (Atatürk Kültür Merkezi)
Murat Tabanlioglu, Architekt, Tabanlioglu Architects, Istanbul, Türkei

13:30 Uhr
Bewohnerorientierte Stadterneuerung im Stadtteil Kadiköy (Istanbul)
Ömer Kanipak, Architekt Tasarim AItolyesi Kadiköy, Istanbul, Türkei

14:00 Uhr
Methoden zur erdbebensicheren Ertüchtigung historischer Gebäude
Ali Bayraktar, Civil Engineer, SGM Sismik Guclendirme Merkezi, Istanbul, Turkey

14:30
Sanierung, Wiederaufbau, Denkmalschutz – zwei beispielhafte Projekte
Can Çinici, architect, Çinici Mimarlik, Istanbul, Turkey


16:00 Uhr
Round-Tabel-Diskussion mit geladenen Experten: Wissensaustausch

Dienstag, 29.04.2014
Seismic Talks - Im Dialog


Moderation: Olaf Bartels
Fairground Forum Area


10:00 Uhr
Vorstellung der Ergebnisse der Round-Table-Diskussion vom Vortag zu den Herausforderungen und Lösungen für erdbebengefährdete Gebiete in Bezug auf Architektur, Stadtplanung und Gesellschaft.

Die Gesprächspartner erläutern ihre Sichtweisen und zeigen unterschiedliche Blickwinkel und Lösungsansätze für Architektur und Stadtplanung in Erdbebengebieten auf.


Prof. Dr. Asu Aksoy
, Stadtsoziologin, Istanbul Bilgi Üniversitesi, Istanbul, Türkei
Asu Aksoy leitet das Forschungsinstitut für Kulturpolitik und -management an der Istanbul Bilgi Universität. Sie beschäftigt sich mit dem städtischen und kulturellen Wandel in der Türkei. 2010 war sie Beirat der Europäischen Kulturhauptstadt Istanbul.

Emre Arolat
, Architekt, Emre Arolat Architects (EAA), Istanbul, Türkei
Der Architekt Emre Arolat mit seinem Büro Emre Arolat Architects in Istanbul ist bekannt für bedeutungsvolle Architektur in der Türkei sowie im Ausland. Zahlreiche Preise bestätigen die Qualität der Arbeit des Büros.

Steffen Braun
, Urban Systems Engineering, Fraunhofer IAO, Stuttgart, Germany
Steffen Braun leitet die Abteilung „Urban Systems Engineering“ des deutschen Forschungsinstituts Fraunhofer IAO. Er beschäftigt sich im Rahmen der Forschungsinitiative „Morgenstadt“ mit den zukünftigen Herausforderungen an Städte.

Prof. Dr. Murat Güvenç
, Geograph mit Schwerpunkt Siedlungsgeographie, Istanbul Sehir Üniversitesi, Istanbul, Türkei
Murat Güvenç ist Mitglied der Fakultät für Soziologie und Leiter des Urban Studies Research Centre (USRC) an der Istanbul Sehir Universität. Er war Kurator der Ausstellung „Istanbul 1910-2010“.

Prof. Uwe Rieger
, Architekt, The University of Auckland, School of Architecture and Planing, Auckland, New Zealand
Uwe Rieger leitet an der University of Auckland ein Forschungsseminar zu konstruktiven und architektonischen Fragen des Wiederaufbaus von Christchurch an dem Architekten und Bauingenieure der University of Auckland und das Quake Centre der University of Canterbury an der Entwicklung erdbebensicherer Konstruktionen arbeiten.

David Sim
, Architekt, Gehl Architects, Kopenhagen, Dänemark
Der Schottische Architekt David Sim ist Partner von Gehl Architects. Sein Fokus liegt auf Stadtplanung. Für das vom Erdbeben zerstörte Christchurch in Neuseeland trug er die Verantwortung für den Wiederaufbauplan der Stadt.

Dr.-Ing. Sebastian Storz
, Bauhistoriker, Forum Baukultur e.V., Dresden, Germany + MusAA, L´Aquila, Italien
Sebastian Storz ist Vorstandsvorsitzender des „Forums für Baukultur e. V.“ in Dresden (Deutschland). 2009 gründete er nach dem Erdbeben in L´Aquila (Italien ) das Architekturzentrum MusAA. Mit dem Zentrum wird die Bevölkerung für die baukulturellen Traditionen ihrer Kulturlandschaft sensibilisiert.


12:30 Uhr
Öffentliche Diskussion mit den Besuchern der Seismic Safety

Joint Session: Seismic Safety & Intergeo
Erdbebensicherheit & Stadtplanung


Chair: Assist. Prof. Dr. Caner Güney
Co-Chair: Assist. Prof. Dr. Ahmet Özgür Dogru
Congress Center Hall 1



14:30
GeoPortal- Turkish National Geographic Data Portal, Ministry of Environment and Urbanisation
Hakan Güngör, Eda Soylu Sengör

14:55
Planning, Real Estate Valuation and Distribution Modelling in the Context of Urban Regeneration Processes
Prof. Dr. Erol Köktürk

15:20
Der Wiederaufbau von Christchurch, New Zealand
David Sim, Architekt, Gehl Architects, Kopenhagen, Dänemark

15:45
Urbanisation and Open Standards - OGC standards addressing societal, economic and environmental challenges
Athina Trakas (OGC)

16:10
Ergebnisse des internationalen Dialogs „Seismic Talks“
Olaf Bartels, architectural historian/architectural critic, Berlin & Hamburg, Germany

16:35
Closing of Intergeo Eurasia Congress
Prof. Dr. Rahmi Nurhan Çelik

Temporäre Nutzungen (hier: ein Angelbedarfverkäufer) im Istanbuler Stadtraum als "Lückenfüller" / "Gap Filler". Foto: Hendrik Bohle

Ausstellung Learning from Istanbul - The Use and Appropriation of Urban Space

Die Ausstellung im Rahmen der "Seismic Talks" mit dem Titel "Learning from Istanbul - The Use and Appropriation of Urban Space" von Studio HBohle (Berlin, Deutschland) zeigt identitätsstiftende Orte in Istanbul.

Improvisiert und mobil: Straßenhändler, Schuhputzer und Messerschleifer schwärmen tagtäglich in den Istanbuler Stadtraum, breiten sich aus und ziehen sich wieder zurück. Urbane Nischen werden gefüllt und Schwellenräume in Besitz genommen. Mit informellen Konstruktionen werden in Istanbuls Straßen diverse Versorgungsnachfragen bedient, Dienstleistungsbedürfnisse befriedigt und neue Existenzen gegründet. Performative Praktiken prägen maßgeblich das Gesicht der Stadt. Die Ausstellung "Learning from Istanbul - The Use and Appropriation of Urban Space" zeig Ausschnitte eines umfassenden Kompendiums, das einen detaillierten Blick auf diese exzeptionellen Strukturen wirft. Können sie eine Antwort auf die sozial-ästhetische Erosion mitteleuropäischer Stadträume sein? Können sie Lösungswege aufzeigen, die den urbanen Raum erdbebensicherer machen? Die "Lückenfüller" und "Gleiter" - Kategorien der Ausstellung - haben diese und andere Fragen bereits beantwortet.

Das Architekturmagazin DETAIL konzipiert und organisiert die „Seismic Talks“.
Konzept: Meike Weber (Verlagsleiterin) und Kathrin Wiblishauser (Kulturmanagerin)
Projektleitung: Kathrin Wiblishauser (Kulturmanagerin)
Moderation: Olaf Bartels (Architekturhistoriker/Architekturkritiker)

DETAIL - Zeitschrift für Architektur + Baudetail
Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co. KG
Hackerbrücke 6
80335 München
Deutschland

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.