You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Selbst ist der Architekt

Architekten sind ohnehin als Generalisten bekannt – nun überschreiten sie eine weitere Stufe und werden auch zum Bauträger und Projektentwickler. Baugruppenprojekte oder innovative Forschungsprojekte führen zu neuen Prozessen und auch zu neuen Architektursprachen. Teils aus Frustration über die gängige Baupraxis, über steigende Bau- und Grundstückkosten, über ideenlose Bauträger und wenig inspirierende Aufträge gehen immer mehr Architekturbüros dazu über, ihre eigenen Projekte zu entwickeln und sich selbst zu beauftragen. In Kooperation mit Baugruppen, als Organisator oder als Investor nehmen die Planer eine Doppelrolle ein. 

Drei Tage lang befassten sich Referenten und Teilnehmer mit den Vorteilen und den Herausforderungen, die es mit sich bringt, als Architekt zum Bauträger zu werden. Anhand einer Vielzahl von Projekten, die in Eigeninitiative oder als Forschungsprojekt, in Selbstorganisation und mit einem hohen Anteil von Partizipation, als Baugruppenmodelle oder im Kollektiv enstanden sind, werden die neuen Möglichkeiten für Planer aktiv in den Wohnungsmarkt einzusteigen, diskutiert.

Die »Tri – Internationales Symposium für energieeffiziente Architektur« findet seit 1996 alle zwei Jahre in Bregenz am Bodensee statt. Ihre Teilnehmer sind Architekten, Bauträger, Bau- und Energieexperten aus Gemeinden, Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Weitere Informationen zum Programm „Dann mach ich es selbst!“ 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.