You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Sie denken, dies ist ein Rohbau?


Architekten:
Takao Shiotsuka Atelier, Oita

Das kleine, introvertierte Sommerhaus auf der südjapanischen Insel Kyushu spiegelt mit unverputzten Wänden aus gemauertem Betonstein und reduzierten Details die Einfachheit und Stille der Umgebung wider. Die inneren Raumeinheiten sind in eine perforierte äußere Hülle eingestellt: Vor dem Wohnraum mit Küchenzeile, vor Schlafraum und Bad verläuft ein schmaler Umgang, der ähnlich wie bei traditionellen japanischen Häusern zwischen Innen und Außen vermittelt. Die äußere Schale dient als Witterungsschutz und Verschattung für die großflächigen Schiebetüren in der inneren Wandschicht.

Sommerhaus bei Saiki, Takao Shiotsuka Atelier, Oita
Foto: toshiyuki yano/nacasa & partners
Sommerhaus bei Saiki, Takao Shiotsuka Atelier, Oita
Foto: toshiyuki yano/nacasa & partners

Als grundlegender Entwurfsgedanke charakterisiert das modulare Bauen das Haus bis ins Detail. Die Raumeinheiten und die gesamte Gebäudekubatur sind basierend auf dem kleinsten Element, dem Betonhohlblockstein mit 390 x 190 x 190 mm entwickelt. Die Betonsteine sind gemauert, mit Baustahl bewehrt und mit Beton verfüllt, Stürze und Attikabereiche ebenfalls vor Ort mithilfe von Schalungen in der gleichen Art erstellt. So erscheint das Gebäude trotz des feinen Fugenbilds optisch als Monolith.

Sommerhaus bei Saiki, Takao Shiotsuka Atelier, Oita
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2009

Mauerwerk

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.