You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Adjaye Associates, Flagshipstore, David Adjaye

Sinnlicher Beton: Flagshipstore von David Adjaye

Das Beverly Center in Los Angeles genießt Kultstatus. Das exklusive Einkaufszentrum im Shoppingdistrikt Beverly Grove diente seit seiner Eröffnung in den frühen 1980er-Jahren bereits mehrfach als Filmkulisse. Nach einer umfassenden Modernisierung durch Massimiliano und Doriana Fuksas wurde die Mall vor zwei Jahren neu eröffnet. Der Flagshipstore von Adjaye Associates für den Luxusmarkenhändler The Webster erweitert den bestehenden Komplex an einer spitzwinklig zulaufenden Gebäudeecke. Der skulpturale Baukörper aus rosa gefärbtem Beton kontrastiert die hellgraue Fassade des Bestands und setzt ein markantes Zeichen, das im Stadtraum weithin sichtbar ist.

Die Eingangssituation wird durch einen bogenförmig auskragenden Vorbau markiert. Darunter entsteht ein kleiner überdachter Platz mit Sitzbank, Wasserbecken und einer digitalen Projektionsfläche für Videokunst. Ein beinahe 20 m langes, gebogenes Panoramafenster führt zum Haupteingang. Dadurch entsteht eine fließende Verbindung zwischen Shop und öffentlichem Raum.

Farbintensives Fest der Sinne
Im Innenraum setzt David Adjaye das Spiel mit geschwungenen Formen und monochromer Farbpalette konsequent fort. Auf einer knapp 1000 m² großen Ladenfläche inszeniert er eine fließende Landschaft aus frei positionierten Säulen und Podesten, schwerelosen Displayflächen, zylinderförmigen Lichtkörpern und kreisrunden Umkleidekabinen. Die haptische Qualität des durchgehend verwendeten Materials Beton wechselt dabei zwischen glatt über dem Boden und rau in einer Raumhöhe ab 2 m. Spiegelrahmen und Kleiderstangen sorgen für punktuelle Akzente. In den Umkleidekabinen bilden Tapeten mit floralen Mustern einen sanften Kontrast zu den ansonsten schmucklosen Betonwänden. Ein Besuch im Webster-Flagshipstore ist in erster Linie ein farbintensives Fest für die Sinne, das seinen Besuchern die poetische Qualität des Materials Beton nahebringt.

Kurze Werbepause

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 12/2020 mit dem Themenschwerpunkt “Interiors“.

> Online shop

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL Interiors 12/2020 finden Sie hier.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.