You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Skulpturale Treppe von Spitzbart Treppen

Spitzbart Treppen fertigte sie aus unbehandeltem Stahl mit einer komplexen, dreidimensionalen Verkleidung der Unterseite, die axial verschoben ist. Die Innenkante des gebogenen Blechs ist in der Achse 50 mm tiefer als die Außenkante. Ein Geländer aus steigend rund gebogenem Sicherheitsechtglas begleitet die Treppe.

www.spitzbart.de

Kurze Werbepause

Innenausbau, Treppe, skulptural, Stahl, Jair Valera, Spitzbart Treppen

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2018

Bühnenbauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.