You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
House of Music, Aarlborg, COOP HIMMELB(L)AU

Skulpturales für House of Music

COOP HIMMELB(L)AU präsentierte gestern im Dänischen Aarlborg die finalen Planungen für das House of Music. Im September 2008 wurde bereits ein erster Entwurf vorgestellt, der jetzt in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn Fonden Musikkens Hus i Nordjylland weiterentwickelt wurde.
Wolf D. Prix bezeichnete die Weiterentwicklung des Entwurfs des House of Musics als einen lebendigen und dynamischen Prozess. Die Änderungen zum damals vorgestellten Entwurf umfassen unter anderem eine große Treppe, die vom Limfjord her in das Gebäude hinein führen soll. Hier wurde ein offener Eingangsbereich im Erdgeschoss geschaffen, der zwischen den skulpturalen Gebäudeobjekten des Foyers und des Restaurants gelegen ist. Die unterschiedlichen Volumina und Oberflächen des House of Musics kreieren einen Architekturausdruck, der zu den multifunktionalen Anforderungen an das Gebäude passt.
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.