You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Social Eco-Design! MWA produzieren mit Intelligenz, Witz und Esprit

Nachhaltigkeit als wichtigster Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist längst auch in der Produktgestaltung angekommen. Eco-Design ist in aller Munde. Und so sind die Newsletter der einschlägigen Online-Plattformen überfüllt mit Produkten aus Recycling-Materialien, Holz oder Biokunststoffen. Die wesentliche Designidee ist dann meist auf den unkonventionellen Materialeinsatz beschränkt. Detailfinesse, Innovation und Esprit sind eher Mangelware. Anders bei einem neuen Label, das in Herbst 2013 in Kopenhagen gegründet und im New Museum in New York der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Schon der Name »Makers With Agendas (MWA)« verweist auf den Anspruch, verantwortungsvoll zu produzieren. In Kopenhagen bedeutet das, die Traditionen des funktionalen Danish Design fortzusetzen, lokal verfügbare Werkstoffe zu verwenden und im eigenen Land produzieren zu lassen.


Noch ist die Produktpalette auf wenige Objekte beschränkt, doch die haben es alle in sich: »Accordion« sind perfekt verarbeitete Tischböcke aus massiver Esche, die aufgrund ihrer einzigartigen Geometrie Beinfreihalt von allen Seiten gewährleisten und sich auf ein minimales Packmaß zusammen klappen lassen. 300 Euro für das Paar sind zwar ein stattlicher Preis, dafür ist die Lieferung innerhalb der EU portofrei.


»Accordion« Trailer 1+2:


Die Kleiderhaken »Butterfly« aus bunt lackiertem Stahlblech, sitzen wie Schmetterlinge über die Wand verstreut. Und mit dem Tablett »Swing«, das wie ein Pendel gehalten wird, schafft es selbst der größte Schussel, Weingläser ohne Flüssigkeitsverslust sicher an den Tisch zu bringen.

Makers With Agendas, Objekt "Butterfly"
Kleiderhaken »Butterfly«, Foto: Makers With Agendas


»Butterfly« Trailer:


Hinter MWA stecken die Köpfe des Architekten  Julien De Smedt und die Designer William Ravn und Wouter Dons. Die Mission ihrer Design-Plattform sehen sie darin »Design von ästhetischen Belangen zu sozialen Fragestellung hin zu verändern«.

Makers With Agenda, Portraitaufnahme
MWA (von links nach rechts): William Ravn, Julien De Smedt, Wouter Dons, Foto: Makers With Agendas

Der Showroom liegt mitten in der Kopenhagener Innenstadt im Basement des Architekturbüros von JDS Julien de Smedt, der einst mit Bjarke Ingels mit ihrem gemeinsamen Büro Plot die international bekannten Wohnbauprojekte »Mountain« und »VM Houses« in Ørestad realisiert hat. JDS hat die Skisprungschanze am Holmenkollen gebaut sowie das Wohngebiet Iceberg in Aarhus (siehe DETAIL 2014/3).

Makers With Agendas, Showroom
Foto: Makers With Agendas


»Stilt« Trailer:


»Swing« Trailer:


»T42« Trailer:


Shop in Kopenhagen

Kompagnistræde 29, DK-1208 Copenhagen K, officedo not copy and be happy@mwadot or no dot.eu
Onlineshop liefert in 72 Stunden

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.