You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Solar Decathlon Europe, Wettbewerb

Solar Decathlon Europe kommt nach Deutschland

Der Innovationswettbewerb Solar Decathlon Europe findet 2021 erstmals in Deutschland und zum ersten Mal mit einem urbanen Profil statt. Ende Januar erhielt Wuppertal den Zuschlag für die Ausrichtung. Noch bis zum 25. Oktober 2019 können sich nun Hochschulen aus aller Welt für die Teilnahme bewerben. Sie sollen in interdisziplinären Teams Prototypen zukunftsfähiger Architektur entwickeln, binnen zwei Wochen realisieren und zwei weitere Wochen lang betreiben. Schauplatz des Wettbewerbs wird das zentral gelegene Mirker Quartier in Wuppertal sein, in dem die Stadt, die Universität und das Wuppertal Institut gemeinsam mit der Initiative Utopiastadt und weiteren lokalen Akteuren Konzepte für die Energiewende in einem »Reallabor« erproben. Anders als bei den bisherigen Solar Decathlons werden für Wuppertal keine Plusenergie-Einfamilienhäuser gesucht, sondern Entwürfe für die Schließung von Baulücken, Dachaufstockungen und Sanierungen. Repräsentative Ausschnitte dieser Entwürfe sollen als voll funktionsfähige Demonstratoren errichtet und der Öffentlichkeit gezeigt werden. Neben der Energieperformance sollen bei der Bewertung vor allem Aspekte der Suffizienz – Stichwort Wohnflächenbedarf – und das Recyclingpotenzial im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt und von Detail als Medienpartner begleitet.

www.sde21.eu

 

SDE21_urban hub – nationaler Wettbewerb für die Planung und den Bau eines Informationspavillons

Gesucht werden die besten Ideen für die Umsetzung eines Informationspavillons der Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN in Form eines „SDE21_urban hubs!“. Der von Studierenden und Auszubildenden gemeinsam geplante SDE21-urban hub! soll bei diversen öffentlichen Veranstaltungen mithilfe unterschiedlicher Medien die breite Öffentlichkeit über den Solar Decathlon Europe 21 sowie neue Konzepte auf dem Weg zur Energiewende informieren. Bei der Auswahl des Gewinners zählen Architektur, Konzepte zur Wissensvermittlung ebenso wie Recyclingfähigkeit, Autarkie und der einfache Transport und Aufbau. Der erste Platz ist mit 5000 € dotiert und wird außerdem vom Siegerteam mit 60.000 € Budget baulich umgesetzt. Die Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN fördert Modellprojekte energieoptimierten Bauens, die den Wissenstransfer zwischen Handwerk und Forschung stimulieren.

Die Anmeldung ist bis zum 19. Juli 2019 unter info@sde21-urbanhub.de möglich.

Weitere Informationen unter: www.sde21-urbanhub.de

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 7+8/2019
DETAIL 7+8/2019

Architektur und Wasser

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.