You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Solartechnik in der Architektur

Beim 1. Internationalen Kongress Bauhaus.SOLAR in Erfurt diskutieren Architekten, Solarhersteller und Fachleute aus der Baubranche aktuell über innovative Lösungen für Gebäude. Die Nutzung von Solartechnik in der Architektur und bei der Stadtgestaltung steht nach Einschätzung der Fachleute vor Ort noch am Anfang.

Mit der Tradition des Bauhauses und gemeinsam mit der aufstrebenden Solar-Industrie könnte Deutschland und im Speziellen Thüringen auf diesem Gebiet zum Vorreiter werden, sagte der Rektor der Bauhaus-Universität Weimar, Gerd Zimmermann, am Dienstag auf dem Kongress in Erfurt. „Es braucht Experimentalbauten, die zeigen, was möglich ist.“ Hubert Aulich, Vorstand des Vereins SolarInput und Vorstand des Solar-Unternehmens PV Crystalox, sieht im Freistaat Nachholbedarf beim Einsatz von Solartechnik zur Erzeugung von Strom und Wärme. Anspruchsvolle Architektur soll einerseits Schutz vor Witterungseinflüssen bieten und gleichzeitig Sonnenlicht in Energie verwandeln, haben sich die Organisatoren vorgenommen.

Quelle: dpa/ BauhausSOLAR

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.