You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Einfamilienhaus, GLS Gautschi Lenzin Schenker, Foto: Andreas Graber Photography Zürich

Spiel mit Quadern: Einfamilienhaus von Gautschi Lenzin Schenker Architekten

Rund 2000 Einwohner leben in der Schweizer Gemeinde Vordemwald im Kanton Aargau. Rund die Hälfte der Gemeindefläche ist bewaldet. Das Grundstück liegt an einem Hang mit schönem Blick auf das Dorf. Da der Bestandsbau aus den 1970er-Jahren den Bauherren nicht erhaltenswert erschien, entwarf das Aarauer Büro Gautschi Lenzin Schenker Architekten einen Ersatzneubau. Erhalten blieb einzig das Kellergeschoss. Dessen Betondecke wurde ertüchtigt und darauf eine minimalistische vorgefertigte Holzkonstruktion gesetzt.

Der Neubau besteht aus lediglich drei Materialien: Weißtanne, Beton und Chromstahl. Die Oberflächen sind unbehandelt. Dem engen Kostenrahmen wurde Rechnung getragen, indem auf alles Überflüssige verzichtet wurde. Dies entspricht dem Wunsch der Bauherren nach einem rohen, atelierartigen Wohngebäude.

Der gesamte Wohnbereich liegt leicht erhöht zum Gartenniveau und bildet den zentralen Aufenthaltsort für das Familienleben in einem Gefüge spannender Raumabfolgen. Ein großes Fenster mit Festverglasung inszeniert den Ausblick. Die Fensterbrüstung dient dabei als Sitzbank und Stauraum. Im Essbereich lässt eine schaufensterartige Hebeschiebeverglasung Innen und Außen verschmelzen. Das Spiel mit ineinander geschachtelten Quadern erzeugt spannende Körper und unterschiedliche Raumerlebnisse.

Weitere Informationen:

Holzbau: Schaerholzbau, Altbüron
Fenster, Schreinerarbeiten: Hunziker, Schöftland

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.