You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Stadthaus in München

Die profilierte Bossenfassade des Stadthauses in Münchens beliebtem Gärtnerplatzviertel besteht aus vier verschiedenen Wellenmodulen in den Längen von 1,20, 2 x 1,60 und 2,00 Metern. Die Fertigteile sind zueinander versetzt und weisen verschiedene Amplituden auf. Alle Fertigteile wurden in der Werkstatt von Hand gegossen. Hierzu befüllte man Latexformen mit Gießstuckmörtel, den man nach 15 Minuten Abbindzeit aus der Form schälte. Die montierten Fassadenteile erhielten einen Fassadendünnschichtputz und das Korn wurde für eine feinere Putzoptik oberflächlich abgekratzt. Sehen Sie die einzelnen Arbeitsschritte in unserer Bildergalerie.

Architekten: Hild und K Architekten, München

1
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2011

Sanierung, Umnutzung, Ergänzung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.