You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Sto

BAU 2013: Unterkonstruktion des VHF StoVentec

Die neuartige Unterkonstruktion des vorgehängten hinterlüfteten Fassadensystems (VHF) StoVentec wurde durch das Darmstädter Passivhausinstitut als »wärmebrückenfrei« eingestuft. Ihr U-Wert von 0,01 W/m2K genügt allen Anforderungen einer Passivhauskonstruktion. Möglich wird dieser Wert durch zwei thermische Trennelemente sowie Ausschnitte in der Wandfläche der Halter. Geprüft wurde auch das Kriterium »Komfort«. Maßgeblich war eine minimale Oberflächentemperatur, die hoch genug ist, um »Schimmelbildung, unbehaglichen Kaltluftabfall und Strahlungswärmeentzug (...) auszuschließen«. Erreicht wurde ein Wert von 19,45 °C. Die Unterkonstruktion ist für alle Systeme der StoVentec-Fassade zugelassen: Mit ihr lassen sich sowohl fugenlose Putzfassaden als auch Oberflächen aus Glas oder Keramik bzw. Paneelfassaden umsetzen. Eine weitere Produktneuheit ist das mit Basaltfasern verstärkte Fassadenelement »StoTherm Classic S1«. Es ist nicht brennbar und kann auch jenseits der Hochhausgrenze eingesetzt werden. Weitere Informationen auf der Messe BAU.

www.sto.de
Stand A4.311

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2012

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.