You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Design Lab Piura, Jorge Losada

Studieren im Freien: Ateliergebäude von Jorge Losada

Piura ist eine der größten Städte Perus und liegt im Norden des Landes, welches von flachem Wüstenland geprägt ist. Lediglich entlang des gleichnamigen Flusses gibt es einen schmalen Grünstreifen. Rund um den Campus ließ die Universität auf über 150 Hektar Algarrobo-Bäume pflanzen. Inmitten dieser klimatischen und landschaftlichen Eigenarten, galt es eine architektonische Lösung für ein Ateliergebäude zu finden.

Als konstruktive Hülle für das Atelier entwickelten die Architekten eine Stahlkonstruktion, welche von drei tonnendachartigen Dachflächen bekrönt wird, die bis zu neun Meter in den Himmel ragen. Die Nord-Süd orientierten Tonnendächer sind zu beiden Seiten offen und können die von Süden kommende Winde einfangen. Auf diese Weise werden im Inneren des Gebäudes die Tageshöchsttemperaturen von 30 Grad mit Hilfe einer natürlichen Luftzirkulation ausgeglichen. Zu beiden Seiten kragt das Dach vier Meter aus, um den Arbeitsbereich vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, denn in Äquatornähe kann diese auch von Norden erfolgen.

Unterhalb des großen Tonnendachs begrenzt eine abgehängte Decke die 374 m2 große Atelierfläche. Hier gibt es genügend Platz für 120 Arbeitsplätze, die allesamt einen ungestörten Blick auf die umliegenden Algarrobo-Bäume bieten. Statt raumabschließender Wände gibt es lediglich einen blickdurchlässigen Maschendrahtzaun, der das Innere vor dem Eindringen wilder Tiere schützen soll. Unterhalb des auskragenden Daches wird in den kommenden Jahren eine bepflanzte Vorzone entstehen, die Schutz vor Sand und Staub bietet.

Mit dem Ateliergebäude in Piura entstand eine simple aber funktionale Lösung, die mit einfachen Mitteln eine Antwort auf die vorherrschenden klimatischen Bedingungen gibt. Ohne viel Technik sondern vor allem durch konstruktiv-architektonische Maßnahmen entstand ein Raum, der alles bietet, was man zum Arbeiten benötigt: Schutz vor Sonne, Regen und Tieren und das, ohne das Gefühl zu nehmen, sich im Freien zu befinden.

Kurze Werbepause

weitere Informationen:

Architekt: Jorge Losada
Mitarbeiter:
Lola Rodriguez, Carlos Berian

Fertigstellung: 2015
Fläche: 752 m2
Fotos: Jorge Losada

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.