You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Symposium Adaptivität in der Gebäudehülle

So wie sich unsere natürliche Umwelt in einem konstanten Prozess selbsttätig verändert, kann sich auch Architektur klimatischen Anforderungen anpassen. Architekten und Ingenieure entwickeln Strategien, die sich analog zu natürlichen Hüllsystemen sowohl über den Tag betrachtet als auch über das Jahr gesehen adaptiv und responsiv verhalten. Das Ziel ist dabei die Komfortbedingungen für Aufenthaltsräume von Gebäuden zu steigern bei gleichzeitig hoher energetischer Effizienz. Aber wieviel Aufwand ist gerechtfertigt und was ist der Effekt von adaptiven Gebäudehüllen? Spezialisten aus Architektur, Klimadesign und Forschung präsentieren ihre Ideen zum Thema und diskutieren gemeinsam mit dem Publikum die Zukunft der Fassade. Als initiale Veranstaltung ist ein Symposium zum Thema adaptive Architektur im Vorhölzer Forum an der TU München geplant. Kooperationspartner: Bayerische Architektenkammer Munich Creative Business Week DETAIL  Gäste: Stefan Behnisch, Behnisch Architekten Erik Volz, Renzo Piano Building Workshop Thomas Auer, Transsolar, TU München Frank Kaltenbach, Redakteur Detail Manfred Dietmar, EControl-Glas Moderation: Tillmann Klein, TU München / TU Delf
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.