You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Symposium "Fassade 2010" in Luzern

Neue Fassadentechnologien stehen im Zentrum des internationalen Symposiums „Fassade 2010“ am 25. November 2010 in Luzern. Unter den Referenten sind unter anderem Vertreter namhafter Fassadenhersteller, Architekten und Ingenieure aus den Büros Gigon/Guyer, Rambøll Ingenieure, Marques AG und Eckersly O’Callaghan sowie Forscher der TU Stuttgart und der TU Delft.

Der Schlüssel für energieeffiziente Gebäude liegt heute – unter anderem - im Einsatz moderner Fassadentechnologie. Sowohl bei Neubauten wie auch bei der Erhaltung und Instandsetzung von Gebäuden herrscht hoher Innovationsdruck, was die Gebäudehülle angeht. Die internationale Konferenz „Fassade 2010“ soll Interessenten am 25. November 2010 Gelegenheit geben, ins Gespräch zu kommen über effiziente und intelligente Sanierungskonzepte sowie deren hoch technologisierte – oder zum Teil überraschend einfache – Lösungsansätze.
Als Referenten treten u.a. auf:

  • Caspar Bresch, Gigon/Guyer Architekten, Zürich
  • Thomas Henriksen, Seele Austria GmbH & Co KG, Schörfling, Design & Research
  • Will Stevens, Ramboll, London, Façade Engineering
  • Marcin Marchewka, Eckersly O’Callaghan, London, Structural Design
  • Daniele Marques, Marques AG, Luzern, Architekt
  • Ulrich Knaack, TU Delft, Façade Research Group

Termin:
Donnerstag, 25. November 2010, 8.45 bis 17.30 Uhr
Ort: Auditorium Hans Erni im Verkehrshaus Luzern (www.verkehrshaus.ch)
Teilnahmekosten:
250 CHF/200 € (inkl. Tagungsband, Mittagessen und Pausengetränke)
50 CHF/35 € für Studenten
Konferenzsprache:
Englisch mit deutscher Simultanübersetzung
Organisation:
Hochschule Luzern
Kompetenzzentrum Fassaden- und Metallbau
Daniel Meyer
+41 41 349 34 79
daniel.meyer@hslu.ch

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.