You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Synthese aus Funktionalität und Design

Wenn Architekten ihre eigenen Häuser planen, wollen sie eigene Ideen möglichst uneingeschränkt umsetzen. Oft ist der Anspruch an Design, Material und Funktionalität dabei sehr hoch. Architekt Jürgen T. Christ hatte endlich sein Traumgrundstück gefunden und außerdem das Glück, große Freiheiten bei der Umsetzung seiner architektonischen Ansprüche zu haben. Befreit von städtebaulichen Vorgaben, vor allem für die Dachform, konnte er sein Haus in extravaganter Form gestalten. Die Extravaganz setzt sich auch im Innern fort: hohe Wände, lichtdurchflutete Räume, viel Platz und raumhohe Fenster verleihen dem Haus ein großzügigiges Ambiente. Damit sein Architektur- und Raumkonzept perfekt zusammenspielen, hat der Architekt einen Großteil der Möbel selbst entworfen. Auch die Innentüren sollten sich integrieren, mehr noch: den Habitus des Hauses unterstreichen.

Der Bauherr entschied sich für die Türenelemente »Varia-Protect« von ComTür Weimann GmbH. Diese Produktneuheit des Heilbronner Herstellers ComTür Weimann überzeugte mit innovativer Technologie und der Möglichkeit, die Oberflächen ganz nach seinen Wünschen zu gestalten. Mit den individuell einsetzbaren Zargensystemen »Intra« und »Flat« bietet der Hersteller in Kombinaton mit dem Türblatt verschiedene Designlösungen an. Aus der großen Vielfalt von Ausführungen wurde aus dem System Flat eine flächenbündige Variante mit verdeckter Zarge ausgewählt und den baulichen Gegebenheiten angepasst. In der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Architekt entstanden raumhohe wandgestaltende Elemente – darunter auch invers öffnende Ausführungen. Jede Tür fertigte ComTür in Maßarbeit und als Unikat.

Insgesamt 30 Innentüren und ein Windfangelement sind in diesem Haus eingebaut. Die Türen haben eine hochwertige Schleiflack-Beschichtung im dunkelgrauen Spezialton DB 703 und passen damit perfekt in die ganzheitliche Architektur. Auch zeigt der Systemlieferant mit der Fertigung einer Ganzglas-Schiebetür in 2 m Breite, dass er fast jeden Gestaltungswunsch erfüllen kann.

ComTür bietet seine Türen auch mit Schallschutz- und Klimaschutzfunktionen sowie mit Öko-Passiv-System an – ein weiterer Vorteil für den Bauherrn. So ließen sich für das Passivhaus eine notwendige Zugangstür zur Garage mit Schallschutz- und Klimaklasse 3 im gleichen Design wie die Innentüren und im integrierten Architekturbüro schallgedämmte Türen für das Besprechungszimmer realisieren.

Architekt und Bauherr Jürgen T. Christ will auch weiterhin mit dem Hersteller arbeiten und resümmiert: »Es ist gut zu wissen, dass ComTür für jede bauliche Gegebenheit eine passende Systemlösung hat. Darüber hinaus können die vielfältigsten Materialien eingesetzt werden, selbst Oberflächen von Wänden und Fußböden. Das macht die Gestaltungsmöglichkeiten nahezu grenzenlos.«

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.