You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Systemlösungen der Zukunft

Dass die Qualität einer Leuchte nicht unwesentlich von den in ihr verbauten Komponenten abhängt und mit der richtigen Auswahl und Zusammenstellung auch individuelle Lösungen möglich sind, zeigt das Portfolio von Tridonic. In Frankfurt werden hocheffiziente LED- und OLED-Module präsentiert sowie optimal auf diese Leuchtmittel abgestimmte Betriebsgeräte und Lösungen für die Notbeleuchtung. Zu den Highlights zählen stufenlos einstellbares Weißlicht (Tunable White) von 3000 bis 6000 K, das außer in Down- und Spotlightanwendungen nun auch für Linear- und Flächenbeleuchtungen genutzt werden kann.

Mit dem Leuchtmittel lässt sich der Verlauf des Tageslichts simulieren und damit das Wohlbefinden erhöhen. Interessant auch die neue Weißlichtqualität für den Bereich »Fashion«. Der Farbton kommt aus speziell eingestellten Spektren, die warme und satte Farben mit reinem, kühlem Weiß kombinieren. Damit entfällt das Manko der LED gegenüber der konventionellen HID-Beleuchtung, bisweilen zu gelb zu sein. Zudem emittieren die Leuchtmittel kein UV-Licht.

Die Messepräsentation auf der light & building umfasst weiterhin LED-Module mit integrierten Konvertern, einfach implementierbare Notbeleuchtungen in LED-Leuchten, das Konverter-Portfolio »Talexx converter eco, top und tec« für diverse Anwendungen sowie erste biegsame OLED-Module mit blendfreiem, neutralweißem Licht.

www.tridonic.com

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2014

»Konzept« Verdichtet wohnen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.