You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Systemtrennwände und Glaselemente von feco für einen Schulanbau

Das Aalener Planungsbüro Liebel Architekten kombinierte gelbe Systemflurwände von feco-feederle und gelbe Fassaden-Glaselemente beim Fachklassenanbau des Kopernikus-Gymnasiums. Das G30-Oberlichtband als achsmittige Brandschutzverglasung fecopur lässt ausreichend Tageslicht in die Flure am Hang. Das Deckenanschlussprofil ist durch die Abhangdecke verdeckt, das untere Profil wandbündig integriert. Dadurch entsteht maximale Transparenz ohne sichtbare horizontale Rahmenprofile.

Auch bei der Neugestaltung und Umnutzung der durch den Neubau frei gewordenen Flächen erhielt feco-feederle den Auftrag für die Systemtrennwände. Durch die auf die vorhandene Stahlbetonbrüstung zum Lichthof aufgesetzte Brandschutzverglasung fällt Tageslicht in den Aufenthaltsraums für Schüler. Gegliedert werden die Flurwände durch geschlossene Nischen. Die Oberstufen-Lounge und die benach­barten Besprechungszimmer erhielten Alu-rahmen-Glastüren. Durch Oberlichter über der Flurwand dringt Licht in die Räume.

www.feco.de

Kurze Werbepause

feco-feederle, Innenausbau, Systemtrennwände, Glaselemente, Schulanbau, Kopernikus-Gymnasium, Liebel Architekten

Foto: Nikolay Kazakov

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2017
DETAIL 11/2017

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.