You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kvadrat

Textilien, die den Raum verändern

Tief in der skandinavischen Designtradition verwurzelt zeugen Textilien von Kvadrat von der Leidenschaft für Farben, Natürlichkeit und Innovation. Die technischen wie funktionalen Eigenschaften von Textilien fortwährend zu verbessern, gehört mit zu den Hauptanliegen des Unternehmens. So gibt es seit kurzem, exklusiv für den gewerblichen Bereich in Deutschland, Benelux und Dänemark, die Roller Blinds, eine textile Lösung für das Fenster zur Kontrolle, Regulierung und Optimierung des Raumklimas. Entstanden ist das Produkt in Kollaboration mit dem renommierten Designer-Duo Ronan und Erwan Bouroullec. Mit ihrem typischen Blick für Details und Farben sowie der Ambition für durchdachte Lösungen ist es den Brüdern gelungen, ein maßgefertigtes System zu entwerfen, das Ästhetik und Funktionalität hervorragend vereint.

Die Rollos reflektieren und absorbieren das einfallende Tageslicht und ermöglichen es so, Helligkeit und Temperatur den individuellen Bedürfnissen bei sich verändernden Lichtbedingungen anzupassen. Die Kassetten aus Aluminium und die Textilien Stratus, Nimbus oder Cumulus sind in Form eines Baukastensystems in verschiedenen Größen und Farben erhältlich und können bei sich verändernden Gestaltungsanforderungen einfach ausgetauscht werden. Die Anbringung erfolgt vertikal wie horizontal ohne sichtbare Schrauben und Scharniere.

Zur Regulierung der Akustik im Objektbereich haben sich zudem die Kvadrat Soft Cells etabliert. Erstmals eingesetzt wurden die Elemente im Londoner Swiss Re Building und anschließend zur Marktreife weiterentwickelt. Mit einer speziellen Rahmenkonstruktion aus Aluminium mit innenliegendem Spannmechanismus und entsprechenden akustisch wirksamen Stoffen aus dem umfangreichen Sortiment von Kvadrat lässt sich eine Verbesserung der Raumakustik im Bereich von 200 bis 4000 Hz realisieren. Unterschiedliche Rahmengrößen und -geometrien ermöglichen ganz individuelle an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten angepasste Lösungen. An Wand, Decke oder frei im Raum sind die Soft Cells nicht nur akustisch wirksam, sondern auch optisch ein Gewinn für den Raum. Bei einer frühzeitigen Einbindung in den Planungsprozess eines Gebäudes können sie sogar bis zu einer maßgeschneiderten Gesamtlösung für eine optimale Klangsteuerung mit höchster Gestaltungsqualität weiterentwickelt werden.

Kurze Werbepause

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.