You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

The Empty House

Veranstaltungen im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt, welches unter dem Motto „The Empty House“ den umgebauten und leergeräumten Richard-Meier-Bau für kurze Zeit öffnet.

Ort: Museum für Angewandte Kunst Frankfurt, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt
Pecha Kucha Night: Donnerstag, 7. März 2013, 20:00 Uhr
Dauer: Donnerstag, 7. März 2013 bis Sonntag, 10. März 2013

empty house MAK Frankfurt Richard Meier

„Die Leere, die sich hier dem Besucher darbietet“, so Organisator Thibaut de Ruyter, „ist eine Fülle. Sie ist voller Geschichte und Geschichten, voller Bezüge und Details. Und es ist ein wenig so wie mit der Stille: Lauscht man aufmerksam in sie hinein, lässt sich mit einem Mal viel hören.“

27 Jahre nach seiner Errichtung wurde der Richard-Meier-Bau des Museums zurück in seinen Originalzustand versetzt.
In Vorbereitung auf die geplante Wiedereröffnung des Hauses am 26. April 2013 mit einem neuen Museumskonzept wurden sämtliche Verbauungen entfernt, Sichtachsen und Ausblicke wieder geöffnet, die Transparenz des Gebäudes wiederhergestellt, das Weiß der Innenräume erneuert.
Bevor die zukünftigen Ausstellungen aufgebaut werden, präsentiert sich der leere Museumsbau dreieinhalb Tage lang als „The Empty House“ und bietet damit die Chance, das Gebäude in seiner reinen Form zu erleben.

Die „Pecha Kucha Nights“ sind inzwischen über die kreative Szene hinaus bekannt.
Bei diesem aus Tokyo stammenden, kurzweiligen Vortragsformat rund um die Themen Architektur, Design, Kunst und Mode zeigen 20 Personen 20 Bilder à 20 Sekunden.
Kein Redebeitrag dauert somit länger als 6:40 Minuten. Durch eine getaktete Software ist jeder Redner zu einem kurzen, auf den Punkt gebrachten Vortrag gezwungen.
Es sprechen u.a.Museumsdirektor Matthias Wagner K, Thibaut de Ruyter, der als Architekt für die zukünftige, temporäre Raum-im-Raumarchitektur zeichnet, außerdem Mähret Kupka, die als neue Gastkuratorin die Themenbereiche Mode/Körper, Lifestyle und Performatives verstärkt auf die Agenda des Museums bringen soll. Nach den Vorträgen besteht bis 24 Uhr bei Getränken von der Bar und Musik die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion.

Generalschlüsselführungen PAST – PRESENT – FUTURE / Speed-Date-Führungen:
Am Sonntag, den 10. März 2013, begleiten verschiedene Führungen die Besucher durch Richard Meiers Museumsbau.
Um 14 Uhr lädt das Museum mit dem Architekten Thibaut de Ruyter zu einer Zeitreise in die 80er Jahre ein, thematisiert Meiers neomodernen Stil und zeigt verborgene Gebäudedetails (PAST). Kurator Prof. Dr. Klaus Klemp (15 Uhr) und Museumsdirektor Matthias Wagner K (16 Uhr) führen die Besucher durch die leeren Räume, durch die zukünftigen Ausstellunsgszenarien (FUTURE) aber auch in ansonsten unzugängliche Bereiche – aufs Museumsdach oder in die Depots, die momentan noch voller sind als sonst (PRESENT).
Zusätzlich werden am Freitag und Samstag jeweils in der Zeit von 17 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 13 Uhr fortlaufend Speed-Date-Führungen angeboten, die in etwa 15 Minuten blitzlichtartig interessante architektonische Details, verborgene Winkel oder überraschende Raumansichten beleuchten.

Der Eintritt zur Pecha Kucha Night beträgt 5 Euro pro Person, ansonsten gilt bei „The Empty House“ freier Eintritt.

Öffnungszeiten
Do 7. März, 18 – 24 Uhr
Fr 8. März, 10 – 24 Uhr
Sa 9. März, 0 – 20 Uhr
So 10. März, 10 – 18 Uhr

dam-online.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.