You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Tiefgaragentor übt sich für den Denkmalschutz in Mimese

Das mehrgeschossige Gebäude ist denkmalgeschützt und musste daher mit besonderer Sensibilität behandelt werden. Optisch fügt sich das Garagentor nahtlos in das Gesamtbild ein, da es die Proportionen und Materialien der Fassade aufgreift.

Für diese Sonderkonstruktion wurde auf den Aluminiumtorflügel des 3900 x 2400 mm großen Tors ein Fassadenputz aufgebracht, der den Gebäudestuck fließend fortführt. Eine Rahmensprossenkonstruktion umschließt die beiden Flächen aus Opalglas. Das Glas lässt ausreichend Licht nach innen hinein, gewährt aber keinen Einblick in das Innere der Garage. Eine Lichtsignalanlage aus filigranen LED-Leisten an der Einfahrt erleichtert das Ein- und Ausfahren.

Das Kipptor schwenkt beim Öffnen und Schließen der Tiefgarage nicht über die Torebene hinaus. Das spart Platz und behindert weder Fußgänger noch Fahrradfahrer auf dem angrenzenden Gehweg.

Weitere Informationen: Käuferle GmbH & Co. KG, Aichach

Kurze Werbepause

Garagentor von Käuferle

Foto: Hersteller

Garagentor von Käuferle

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2016
Kostengünstig Bauen

Kostengünstig Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.