You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Transparente Textur für die Gebäudehülle - Elm Park in Dublin

Solarlux, BMcEA, Elm Park, Dublin, Fassaden

Das insgesamt sechs Gebäudekomplexe umfassende Projekt Elm Park im Zentrum von Dublin stammt aus der Feder von Merritt Bucholz und Karen McEvoy (BMcEA, Dublin/Berlin). Das junge, bereits mehrfach prämierte Architektenteam zählt zu den erfolgreichsten Irlands. Ihre Arbeiten verbinden Ökologie und Design miteinander. Die Architekten inszenieren in ihren Entwürfen den Respekt vor handwerklicher Fähigkeit und die Präsenz der verwendeten Materialien. Dabei werden die Werkstoffe Holz, Stahl, Beton und Glas sowohl symbiotisch als auch kontrastierend eingesetzt.

»Sustainability« ist für das Team kein modisches Etikett, sondern Grundlage für jeden Entwurf. Die Architekten setzen mit ihrer Konsequenz Maßstäbe für energieeffizientes, nachhaltiges Design im Bereich öffentlicher Bauten in Irland. Wobei mit Nachhaltigkeit bei BMcEA nicht allein der ressourcenschonende, energetische Aspekt gemeint ist, sondern darunter auch eine zukünftige, flexible Nutzungsmöglichkeit der Gebäude verstanden wird.

Solarlux, BMcEA, Elm Park, Dublin, Fassaden

Im Projekt Elm Park erfolgt die integrierte Energieversorgung auf der Basis von Biomasse. Ein mit Holzpellets betriebenes System zur Kraft-Wärme-Kopplung produziert den Strom der Anlage. Die anfallende Abwärme wird zur Wärmeversorgung der Wohngebäude genutzt. Beim in Nord-Süd-Achse ausgerichteten Wohngebäude Elm Park Apartments sieht der Entwurf außerdem eine konsequente Nutzung passiver Solarenergie und natürlicher Lüftung vor.So sind Ost- und Westfassade raumhoch verglast und tragen durch den passiven Solareintrag in den kühleren Monaten zur Gebäudetemperierung bei. Zur Vorbeu­gung sommerlicher Überhitzung kann die Fassade komplett geöffnet werden.

Für die Verglasung der Balkone lieferte Solarlux insgesamt 665 Flügel des Balkonverglasungs-Systems »SL 25«. Das rahmenlose Schiebe-Dreh-System gestattet die flexible Nutzung der Balkone. Je nach Witte­­rung können die Scheiben teilweise oder auch komplett geöffnet und seitlich geparkt werden. Bei schlechtem Wetter und ge­schlosenen Scheiben bleiben die Balkone vollständig nutzbar, denn das leicht bedienbare und wartungsfreie Schiebe-Dreh-System hält Schlagregen und Schall (bis 17dB) ab. Das Solarlux-Balkonverglasungs-System wurde auf die vorhandene, feststehende Glasbrüstung aufgesetzt. So entstand aus der Verbindung von Glasbrüstung und rahmenloser Verglasung eine transparente Textur der Gebäudehülle.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2010

Innenraum und Licht

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.