You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Transparenter Sonnenschutz

Für die besonders stark frequentierte Station wählten Aecom Architekten eine Sonnenschutzfassade aus GKD-Metallgewebe in »Omega 1510« und »1550«. Die textile Haut vor dem großflächig verglasten Bahnhof reflektiert die Sonneneinstrahlung und verhindert so, dass sich das zweigeschossige Gebäude im Sommer unangenehm aufheizt.

Zugleich schafft der hohe Lichtdurchlass der gewebten Struktur eine angenehme, tageslichtdurchflutete Atmosphäre. Das robuste ­Edelstahlgewebe trotzt dabei den widrigen Witterungsbedingungen mit Wind, Regen, Schnee oder Frost. Auch vor Vandalismus bietet die Textur wirksamen Schutz. Die schimmernde Fassade wurde durch Etching und applizierte Edelstahlvögel zu einem interessanten Kunstwerk, das die bewegte Einwanderungsgeschichte der Region ­widerspiegelt.

Weitere Informationen: GKD – Gebr. Kufferath AG, Düren

Kurze Werbepause

Sonnenschutzfassade aus GKD-Metallgewebe

Foto: Hersteller

Sonnenschutzfassade aus GKD-Metallgewebe

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2016
Kostengünstig Bauen

Kostengünstig Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.