You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
FC Campus, Karlsruhe, Brunner, feco, Büromöbel, Office, Büro, Interior, Möbel

Über alle Etagen stimmig möbliert

Die FC-Gruppe ist ein Beratungs-, Steuerungs- und Planungsunternehmen mit Fokus auf der Immobilien-, Bau-, Anlagen- und Energiebranche. Zum 20-jährigen Jubiläum bezog das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern – von über 350 an 13 Standorten in Deutschland – seinen neuen Campus in Karlsruhe mit insgesamt 7.782 m² Brutto-Grundfläche.

„Smartphone“-Fassade
Ein technisches Highlight ist die „Smartphone“-Glasfront, laut Bauherr zählt die Fassade zu den ersten mit schaltbaren Flüssigkristallfenstern weltweit. Mit der Folie im Glas, die auch bei Smartphones zum Einsatz kommt, lassen sich die Außenglasscheiben  elektronisch gesteuert abdunkeln. So kommen nur 13 Prozent der Sonnenenergie von draußen ins Gebäude, weshalb im Sommer kaum Kühlungsbedarf besteht. Für die großflächigen Fronten wurden 200 Tonnen Glas verbaut.

Durchgängig möbliert
Die verglaste Fassade lässt großzügige Aus- und Einblicke zu, im Gebäudeinneren erzeugt sie eine helle Wohlfühlatmosphäre. Offene Grundrisse erlauben die flexible Aufteilung in Co-Working-Zonen, Bistro- und Pausenflächen, Konferenz- und Seminarbereiche sowie Mittelzonen. In die Konzeption der Büroarbeitsplätze war der in Karlsruhe ansässige Büroeinrichter feco-feederle frühzeitig mit eingebunden. Gemeinsam mit dem Bauherrn entwickelte man ein New Work Konzept für eine flexible, zukunftsfähige Bürolandschaft. Von der unteren Etage bis zum oberen Stockwerk ist der Neubau durchgängig mit Objektmöbeln des Herstellers Brunner aus Rheinau ausgestattet, sodass diese bei Bedarf auch über die Etagen hinweg verteilt werden können, ohne das Gesamtbild zu beeinträchtigen.

Produktmix im Detail
Im Bistro sorgen A-Bench, A-Chair und A-Table sowie der Fina Club-Hochtisch in Kombination mit Fina Wood Barhockern für eine entspannte Pause. Die Lounges sind mit Ray Lounge in der niedrigen sowie in der Hochlehner-Variante und Plot ausgestattet. Ergänzt werden sie durch Plot- und höhenverstellbare Lift-Beistelltische sowie den begrünten Raumteiler Para Vert. In den Mittel- und Co-Working-Zonen auf allen Stockwerken stehen neben Plot und unterschiedlichen Hoc-Hochtischen und -Barhockern auch Fina Wood Barhocker und Break Stehtische sowie Banc Cabin. Die Seminar- und Konferenzbereichen sind mit A-Chair und A-Table bestückt. Mobile Team-Trennwände mit integrierten Screens stellen die mediale Unterstützung sicher. Entspannung im Sitzen bietet der Loungesessel Artemo mit Ottomane und Beistelltisch. Auch im Außenbereich stehen A-Chairs, hier in Kombination mit wetterfesten Break-Tischen.

www.brunner-group.com
www.feco.de



 

 

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.