You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Über die Planung nachhaltiger Städte: Energiesalon in Zürich

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in der Architektur müssen bereits bei der Stadtplanung ansetzen – darüber herrscht heute weitgehend Einigkeit. Über aktuelle Erfahrungen aus dem Spannungsfeld „Stadt und Energie“ in der Schweiz, Deutschland und Übersee informiert eine vierteilige Veranstaltungsreihe im Rahmen des Energiesalons Zürich.

Zu vier Diskussions- und Informationsabenden des „Energiesalons“ laden das Architekturforum Zürich, das Architekturbüro BGP Bob Gysin + Parnter AG sowie die Firma EK Energiekonzepte in diesem Herbst nach Zürich. Im Zentrum der Diskussionen stehen Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung stehen, die anhand praktischer Erfahrungen aus Zürich, Hamburg, Masdar City und anderswo erläutert werden sollen.

Die Veranstalter charakterisieren ihre eigene Veranstaltung so: „ Die wichtigsten Exponenten berichten aus der Praxis und bieten in der Diskussion Gelegenheit, von den gemachten Erfahrungen zu profitieren. Die Vernetzung von beruflich und gesellschaftlich relevanten Fragen, Theorie und Praxis bietet die Chance, anhand von außerordentlichen Projekten und Beiträgen den Umgang mit den natürlichen Ressourcen und den Anspruch auf nachhaltigen Städtebau zum Thema zu machen.

Eröffnet wird jede Abendveranstaltung durch ein kurzes Impulsreferat. Es folgt eine Podiumsdiskussion mit vier Experten – Stadtpolitiker, Planer, Projektentwickler und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen und Forschungseinrichtungen.


Die Termine und Themen im Einzelnen:

02.09.2009, 18:30 Uhr
Salon 5: Der ökologische Footprint – Implikationen für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Impulsreferat von Martin Kärcher: «Der ökologische Footprint – Implikationen für eine nachhaltige Stadtentwicklung»
Es diskutieren unter der Leitung von Karin Salm, Schweizer Radio DRS 2:
– Martin Kärcher, Global Footprint Network, Zürich
– Jean-Claude Maissen, Fund Manager Credit Suisse Real Estate Fund Green Property
– Sebastian El khouli, BGP Architekten, Zürich
– Prof. Roland Dieterle, Architekt, München
Ort: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich


30.09.2009, 18:30 Uhr
Salon 6: HafenCity Hamburg: Markt und Nachhaltigkeit
Impulsreferat von Jürgen Bruns-Berentelg: «HafenCity Hamburg: Markt und Nachhaltigkeit»

Es diskutieren unter der Leitung von Karin Salm, Schweizer Radio DRS 2:
– Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung, HafenCity Hamburg GmbH
– Reiner Gfeller, Allianz Suisse Immobilien AG
– Prof. Manfred Hegger, TU Darmstadt, Energieeffizientes Bauen
– Andreas Hofer, Architekt und Projektentwickler
Ort: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich


28.10.2009, 18:30 Uhr
Salon 7: Masdar City, Abu Dhabi & Cleantech Innovationspark, Dübendorf
Impulsreferat von Nick Beglinger: «Masdar: CO2-neutrale Stadt in Abu Dhabi» & «Cleantech Innovationspark: Ein Schweizer Pendant geplant für den Militärflugplatz Dübendorf»

Es diskutieren unter der Leitung von Karin Salm, Schweizer Radio DRS 2:
– Nick Beglinger, Partner Maxmakers AG und Geschäftsführer Foundation For Global Sustainability (FFGS)
– Klauspeter Nüesch, Nüesch Development
– Prof. Peter Droege, Hochschule Liechtenstein
– Stefan Rutz, Architekt, Zürich
Ort: Architekturforum Zürich, Brauerstrasse 16, 8004 Zürich

18.11.2009, 18:30 Uhr
Salon 8: Masterplan national und international

Impulsreferat von Prof. Kees Christiaanse:
«Masterplan national und international mit Beispiel Stadtraum HB Zürich»

Es diskutieren unter der Leitung von Karin Salm, Schweizer Radio DRS 2:
– Prof. Kees Christiaanse, ETH Zürich und KCAP Architects & Planners, Rotterdam/Zürich
– Walter Muhmenthaler, Sulzer Immobilien AG, Winterthur
– Prof. Angelus Eisinger, HafenCity Universität, Hamburg
- Prof. Carl Fingerhuth, Stadtplaner, Zürich

Veranstaltungsort: ewz Unterwerk Selnau, Selnaustrasse 25, 8001 Zürich
Der Salon 8 findet im Rahmen der Veranstaltungswochen des Hochbaudepartements der Stadt Zürich «Der Stand der Dinge – Bauen für die 2000-Watt Gesellschaft» statt (www.stadt-zuerich.ch/standderdinge). Der Eintittspreis beträgt jeweils CHF 15.– (inkl. Imbiss).

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.