You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Umfassender Planungsansatz mit CAD-Unterstützung

CAD-Planungstool Vectorworks

petersen pörksen partner architekten + stadtplaner (ppp architekten) sind das größte Architekturbüro in der Hansestadt Lübeck und prägen seit vielen Jahren mit ihren Projekten das Bild ihrer Stadt mit. Das Büro wurde 1988 in Lübeck gegründet und eröffnete 2004 ein Zweitbüro in Hamburg. Das Team realisiert Projekte im norddeutschen Raum – neben dem Hochbau auch städtebauliche Projekte und komplette Generalplanungsleistungen. Städtebau, Landschaftsplanung, Architektur und Gebäudetechnologie verstehen die Planer von ppp dabei als komplexes Ganzes, das sie interdisziplinär und integrativ bearbeiten. Mit diesem umfassenden Planungsansatz entwickeln sie ihre Architekturkonzepte wenn immer möglich aus dem übergeordneten Kontext, um zu ortsgebundenen unverwechselbaren Lösungen zu kommen.

Seit vielen Jahren setzen die Planer auf Vectorworks als CAD-Planungstool. Mit Unterstützung ihres Vectorworks-Partners aus Hamburg haben ppp die Strukturen und Abläufe optimal auf die Arbeitsweise in ihren Büros angepasst. Sehr wichtig war dabei die Entscheidung der Büroinhaber, Mitarbeiter als »CAD-Manager« einzusetzen. Sowohl in Lübeck als auch in Hamburg gibt es mehrere CAD-Manager, die sich in Arbeitsgruppen regelmäßig treffen und sich über Vectorworks-Fragen austauschen. Neue Projekte werden immer zusammen mit den CAD-Managern eingerichtet. Dies gewährleistet, dass allen Projektbeteiligten die jeweiligen Vorgaben für die Verwaltung der CAD-Daten bekannt sind und dadurch die Projektteams optimal organisiert sind.

Programm-Updates von Vectorworks erfahren besondere Aufmerksamkeit bei den CAD-Managern: sie machen sich intensiv vertraut mit den Neuerungen und bereiten die Informationen für ihre Kollegen auf. Bürointern werden dann Schulungen durch die CAD-Manager durchgeführt. Sie erstellen darüber hinaus eigene Updatebroschüren, um alle Mitarbeiter mit denjenigen neuen Features vertraut zu machen, die wichtig für die Projektbearbeitung im Büro sind.

Für Architektin Karen Krömeke ist die Definition und Fortführung von Bürostandards eine wichtige Komponente für die Projektorganisation. Über diese Vectorworks-Standards, die die CAD-Manager zentral für alle auf dem Server bereitstellen, werden z.B. Arbeitsumgebungen, Einstellungen für Referenzen oder Vorgabedokumente festgelegt. Die Vorgabedokumente werden für unterschiedliche Projektarten und -größen und für die gängigen Planungsphasen zur Verfügung gestellt. Inhalte sind z.?B. projektbezogene Nutzerhinweise, Klassenstrukturen und -attribute, Farbpaletten, Raumstempel, Planköpfe und Projekt-Grundlagendaten.

Eines der aktuellen Projekte, die ppp architekten mit Vectorworks realisiert haben, ist der Wiederaufbau der Feldsteinkirche St. Severin in Hanerau-Hademarschen. Im Jahr 2003 wurde das mittelalterliche Gotteshaus durch einen Brand bis auf die Grundmauern zerstört. In Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden entschied sich die Kirchgemeinde gegen eine Rekonstruktion und für einen kompletten Wiederaufbau in zeitgenössischer Form unter Integration der Brandruine. Den 2004 ausgelobten Architektenwettbewerb gewann das Büro ppp architekten mit ihrem Konzept zum behut­samen wie zeitgenössischen Wiederaufbau.
Er verweist auf den romanischen Ursprung der Kirche. Ein Anbau mit Nebenräumen, eine Sakristei und ein frei stehender Glockenturm bilden gemeinsam mit der Kirche das Gesamtensemble. Durch die zurückhaltende, einfache Baugestalt und die Verwendung strukturarmer Materialien wie Sichtbeton und Lärchenholz entstand ein Haus von nahezu klösterlicher Bescheidenheit.

www.computerworks.de

Feldsteinkirche St. Severin in Hanerau-Hademarschen
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2013

Einfach und Komplex

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.