You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Umweltfreundliches Outdoor-Living

Europäer und besonders Deutsche legen großen Wert auf Umweltfreundlichkeit und handeln auch danach. Deutschland hat sich durch seine aktive Förderung von Umweltschutzmaßnahmen besonders als Vorreiter der »grünen Architektur« hervorgetan. Manche Privatwohnungen kommen mit gerade einmal zwei Litern Heizöl pro Quadratmeter aus! Der Anteil der energieeffizienten Wohnungen und Gebäude steigt ständig. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach umweltfreundlichem Design und umweltfreundlicher Bauweise.

Terrassenbeläge aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (WPC)

Wenn wir also versuchen, im Haus so umweltfreundlich wie möglich zu leben, warum nicht auch draußen? Trex stellt seit zwanzig Jahren Terrassenbeläge aus Holzalternativen her. Das Unternehmen setzt modernste Technologien ein, um umweltfreundliche Materialien für Terrassenbeläge sowie umweltfreundliche Gartenmöbel und -beleuchtungen herzustellen. Heute ist Trex das größte Recycling-Unternehmen für Plastiktüten in den USA und verarbeitet jährlich 1,5 Milliarden Plastiktüten zu Outdoor-Living-Produkten. Eines dieser Produkte, die Trex-Transcend-Terrassenbeläge, besteht zu 95 % aus recycelten Materialien, und für die Fertiggeländer wird ausschließlich Altholz verwendet. Zur Herstellung der Trex-Produkte müssen also keine Bäume gefällt werden!

Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach Terrassenbelägen aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (WPC) sowie aus Kunststoffelementen mit Holzstrukturen (so genanntem »Plastic Lumber«) bis 2014 im zweistelligen Bereich wachsen wird. Terrassendielen aus Verbundholz werden bis 2014 fast 70 % der gestiegenen Nachfrage in laufenden Metern ausmachen. Trex hat vor kurzem eine Verkaufsniederlassung in Europa eingerichtet und exportiert inzwischen in 11 Länder und möchte seinen internationalen Absatz weiter ausbauen.

Outdoor-Living-Produkte von Trex

»Die Outdoor-Living-Produkte von Trex, die auf ‚grünen‘ Prinzipien und Werten beruhen, bieten große Flexibilität im Design und sind weniger wartungsintensiv als Holz. Damit sind sie eine wirklich umweltfreundliche Alternative«, so der Marketing-Direktor von Trex, Adam Zambanini.

Als Ergänzung zum umweltfreundlichen Inneren eines Hauses sollte eine umweltfreundliche Terrasse wie Trex Transcend und Trex Enhance in Clam Shell die erste Wahl für den Außenbereich sein. »Für unsere Trex-Produkte aus Verbundwerkstoffen verwenden wir fast ausschließlich wiederverwendetes oder recyceltes Material, was wiederum die Müllberge und den Bedarf an neuen Rohstoffen verringert«, erklärte Zambanini.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 1+2/2012

Bauen mit Holz

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.