You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Sotheby’s International Realty, Correia/Ragazzi Arquitectos, FG+SG últimas reportagens, Carvoeiro, Portugal

Unerwartete Wendung: Firmenzentrale von Correia/Ragazzi

Correia/Ragazzi Arquitectos interpretieren herkömmliche Bauweisen und Materialien auf neuartige Weise und schaffen damit eine epikureische, aber dennoch behagliche Atmosphäre, die ein Gegengewicht zu dem eher ehrwürdigen Rahmen eines Hauptsitzes bildet. Das bestehende Gebäude wurde dabei an das neue Bauprogramm angepasst. Ein umfassender Abriss im Innern und zwei neue Dachfenster prägen nicht nur das Außenbild, sondern auch den Innenraum. Die pittoreske, von einem Dachfenster beleuchtete Treppe begrüßt Besucher am Haupteingang und lenkt sie für kurze Zeit vom mediterranen Kontext ab. Auf den ersten Blick verliert man vielleicht den Sinn für Ort, Alter oder Bauprogramm des Gebäudes, in dem man sich befindet. Dennoch gelingt es dem Projekt, mit diesen Bezugspunkten über die Wahl des Farbschemas, der Materialien und der Möbel in Kontakt zu bleiben. Die Farben Blau und Weiß prägen sowohl innen als auch außen das Ambiente. Während sie außen mit dem Stadtgefüge in Einklang stehen, ergänzen sie im Innern das minimalistische Setting.

Auf der Hauptfassade haben sich im Laufe der Jahre mehrere Schichten überlagert. Der Ansatz der Architekten bestand darin, eine Schätzung des originären Aufrisses vorzunehmen; sie fügten außerdem ein Gesims im traditionellen Stil hinzu, das auf die anderen Bauten der Region Bezug nimmt. Der auf einem keilförmigen Grundstück am Ende einer steilen Straße gelegene Bau vermittelt den Eindruck, als seien Vorder- und Rückseite verschieden. Die vordere Fassade zeigt ein traditionelles zweistöckiges Haus an der Algarve, die hintere Fassade mit den spitzen Winkeln der Dachfenster ähnelt einer eingeschossigen zeitgenössischen Wohnung. Aufgrund des unterschiedlichen Höhenniveaus zwischen den beiden Fassaden kann das Gebäude von beiden Stockwerken erschlossen werden. Der Haupteingang auf der Vorderseite ist für Kunden vorgesehen und führt in die Eingangshalle und in die Besprechungszimmer. Das Obergeschoss ist auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter von Sotheby’s zugeschnitten und kann direkt durch den Hintereingang erschlossen werden.

Veränderlichkeit mittels räumlicher Anordnung war von Anfang an das Hauptziel der Architekten. Dies führte gleichzeitig zu einer Durchlässigkeit im konzeptuellen Sinne. Der neue Hauptsitz von Sotheby’s International Realty sucht nach Wegen, einen Gleichklang zwischen Vergangenheit und Gegenwart, dem Lokalen und dem Internationalen zu erzielen. Er begrüßt gegenläufige Richtungen und sucht sich innerhalb dieses Spektrums seine Nische.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Mitarbeiter:
Francisco Tavares Ascensão, Juliano Ribas Silva, Rita Breda
Fotograf: FG+SG - ÚLTIMAS REPORTAGENS

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.