You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vakuumverglasung

Vakuumverglasung Pilkington »SpaciaT«
Foto: Hersteller

Aufgrund seiner geringen Gesamtdicke eignet sich die Vakuumverglasung Pilkington »SpaciaT« besonders für den Einsatz im Denkmalschutz. Durch die Vorteile des Vakuums wird der Abstand zwischen den beiden Scheiben auf 0,2 mm reduziert, sodass sich eine Gesamtdicke von etwas mehr als 6 mm ergibt. Das zur Evakuierung der Luft produktionsbedingte Loch in der inneren Scheibe wird mit einem Ventil verschlossen. Weitere Informationen: Pilkington Deutschland AG

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2015

Massive Bauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.