You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Alho, Verwaltungs- und Laborgebäude, Modulbauweise, Hünxe

Verwaltungs- und Laborgebäude in DGNB-zertifizierter Modulbauweise von Alho

Die 837 m2 Bruttofläche umfassen neben Empfangszone und Foyer mit Treppenhaus und Aufzug auch Büroräume unterschiedlicher Größe, Besprechungs- und Konferenzräume, Aufenthalts- und Personalräume mit dazugehörenden Umkleiden, Teeküchen und Sanitärzonen sowie ein großes Labor.

Die Firma Nottenkämper baut unter anderem Ton ab und betreibt eine Erd-Deponie. Dabei entsteht viel Schmutz, den die Arbeiter in die Gebäude tragen. Die Umkleiden sind darum in reine und unreine Zonen getrennt, die Duschen befinden sich in der ­Mitte. Die Umkleiden wurden wie die Sanitärbereiche so weit als möglich im Werk ­vorgefertigt. Das Flachdach ohne Dachüberstand betont die klare Form des Baukörpers, während die zweifarbig gestaltete Gebäudehülle den Neubau gliedert und ihm ein architektonisch hochwertiges Aussehen verleiht. Die erdfarben bedruckten Kunststoffplatten nehmen Bezug auf den Tonabbau auf dem Gelände und bieten gleichzeitig einen gewissen Schutz vor Staub und Schmutz. Die vorgefertigten Module sind DGNB-zertifiziert und recycelbar.

www.alho.com

Kurze Werbepause

Alho, Verwaltungs- und Laborgebäude, Modulbauweise, Hünxe

Foto: Hersteller

Alho, Verwaltungs- und Laborgebäude, Modulbauweise, Hünxe

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.