You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
DETAIL Stipendium 2018/2019

Vier engagierte Studenten erhalten ab April 2018 das etablierte DETAIL Stipendium

Die Gewinner des DETAIL Stipendiums 2018/2019 wurden am 21. März 2018 in einer Jurysitzung ausgewählt. Aus insgesamt 121 eingereichten Projekten wählte die Fachjury vier beeindruckende Arbeiten aus – die Gewinner kommen dieses Jahr aus Mendrisio, München und Wien.

Die Jury zeigte sich vor allem von der Qualität und Bandbreite der eingereichten Projekte beeindruckt, aber auch die teils sehr kreativ gestalteten Portfolios spiegelten das hohe Engagement der Bewerber wider. Für die Bewertung waren Kriterien wie Qualität, Kreativität, Individualität, Herangehens- und Arbeitsweise, Bildsprache, Entwicklung und Eigenständigkeit sowie Komplexität und Vielfalt ausschlaggebend. Auch das einzureichende Motivationsschreiben und das Engagement neben dem Studium wurden bei der Entscheidung berücksichtigt.

Die Wahl der fünfköpfigen Fachjury unter dem Vorsitz von Per Pedersen, Geschäftsführer Staab Architekten, Berlin, fiel nach mehreren Durchgängen, intensiver Betrachtung der Arbeiten und eingehenden Diskussionen auf:

Paul Felix Eckert, Università della Svizzera Italiana, Mendrisio, Schweiz
Tobias Haag, Technische Universität München, Deutschland
Jonas Hamberger, Technische Universität München, Deutschland
Niklas Heiss, Technische Universität Wien, Österreich

Auszüge aus dem Jurystatement:

Die Arbeiten von Niklas Heiss zeichnen sich durch den gekonnten Umgang mit dem architektonischen Kanon der Reihung, des Rasters, der Modularisierung und der Fügung aus. Von der großen Geste bis zur Detaillösung überzeugen die Projekte auf der ganzen Linie. Im Dialog mit dem Bestand und dem urbanen Kontext entstehen hochwertige Lösungen, welche den Ort bereichern und das Potenzial besitzen ihn neu zu prägen.

Das Portfolio von Felix Eckert besticht durch Projekte aus ganz unterschiedlichen Genres, die aber allesamt durch ihre herausragende Qualität überzeugen – ob durch sensible Einfügung am Ort, kräftige Setzung eines hohen Hauses oder sensible künstlerische Übersetzung einer einfachen Hausstruktur. Trotz der Vielfalt der Themen überzeugt auch die stimmige, einheitliche und angemessene Präsentation der Arbeiten.

Tobias Haag erhält ein Stipendium, weil seine Arbeiten sich mit wichtigen Themen unserer Zeit – Nachverdichtung, Bauen im Bestand – beschäftigen und dabei eine ungeheure Frische ausstrahlen. Sie überzeugen durch Originalität sowie hohe räumliche Qualität und werden auch konsistent präsentiert.

Die Arbeiten von Jonas Hamberger zeigen einen gelungenen Umgang mit symbolischen Referenzbezügen, welche er gezielt einsetzt und klar in eine eigene Formensprache übersetzt. Dabei ergibt sich ein geschlossenes und individuelles Bild seiner Arbeiten, sowohl in der Darstellung als auch in der Architektur.

Mitglieder der Jury waren:

• Lionel Esche, DETAIL Stipendiat 2017/2018, Universität der Künste Berlin
• Thomas Haltenhof, Leitung Insight- und Foresight Management, SCHÜCO International KG
• Prof. Dipl.-Ing. Florian Nagler, Florian Nagler Architekten, München
• Per Pedersen, Geschäftsführer Staab Architekten GmbH, Berlin
• Hon. Prof. Meike Weber, Senior Vice President Business Development, DETAIL

Die Stipendiaten werden in Kürze online unter www.detail.de/stipendium vorgestellt. Hier werden die vier ausgezeichneten Masterstudenten ein Jahr lang abwechselnd über ihre Studienarbeiten, Reisen und Erlebnisse berichten.

Kurze Werbepause

Partner:

DETAIL Stipendium 2018/2019, Schüco

Das Unternehmen, das weltweit nachhaltige Gebäudehüllen realisiert, steht für intelligente Systeme, zukunftsweisende Technologien, starke Markt- und Kundenorientierung sowie weitreichenden Service. Nicht zuletzt, um künftige Top-Architekten zu fördern, neue Möglichkeiten aufzuzeigen, innovative Ideen in die Umsetzung zu bringen oder einfach Träume zu wecken, unterstützt Schüco Studentenwettbewerbe, betreut Studien-, Projekt- und Abschlussarbeiten und arbeitet mit der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur (Hochschule Ostwestfalen-Lippe) zusammen.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.