You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vom ökologischen Fußabdruck zum Energiesparhaus: Energiesymposium in München

Einen breiten thematischen Bogen spannt das Frühjahrssymposium, das die Zeitschrift industrieBAU am 29. und 30. April in München veranstaltet. Auf dem Programm steht neben Vorträgen auch eine Besichtigung des jüngst mit dem LEED-Zertifikat ausgezeichneten Bürogebäudes des Süddeutschen Verlags in München.

Das gebaute Resultat steht beim Energiesymposium ausnahmsweise ganz am Anfang: Gleich zu Beginn der eineinhalbtägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer im Rahmen einer dreistündigen Exkursion den Neubau des Süddeutschen Verlags in München-Trudering (Entwurf: Gewers Kühn + Kühn, Berlin) kennenlernen. Es folgen Vorträge von Dr. Christian Dietl (WSP CBP Consulting Engineers) zum Thema „Deutschland auf dem Weg zur low carbon economy – Welche Rolle spielen Gebäude?“ sowie von der Münchnner Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk zum Thema „Nachhaltige Stadtplanung“.

Am zweiten Tag des Symposiums finden dann jeweils zwei Vorträge parallel statt, die den Themen „Planen und Bauen“ sowie „Energieversorgung und Gebäudebetrieb“ zugeordnet sind. Referenten sind hier unter anderen Georg W. Reinberg (Architekturbüro Reinberg ZT GmbH), Jens Glöggler (Bartenbach LichtLabor GmbH), Dr. Wolfgang Kessling (Transsolar Energietechnik GmbH) und Prof. em. Dr. Klaus Daniels (Geschäftsführer HL-Technik).

Das Symposium beginnt am Donnerstag, 29. April um 14:30 und endet am Freitag, 30. April und 15:30. Veranstaltungsort ist das Oskar von Miller Forum in München. Die Teilnahmegebühr beträgt 450 Euro, für Abonnenten der Zeitschriften industrieBau, Baumeister und zeno 295 Euro.

Weitere Informationen unter

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.