You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Von der Natur inspiriert: Das Royal Children’s Hospital in Melbourne

Der Entwurf des eine Milliarde Dollar teuren Krankenhauses basiert auf hochmodernen Konzepten, die vom Royal Children’s Hospital und dem Gesundheitsministerium rund um ein Pflegemodell entwickelt wurden, das Kinder und ihre Eltern in den Mittelpunkt der neuen Klinik stellt.

Architekten: Billard Leece Partnership und Bates Smart
Standort: 50 Flemington Road, Parkville Victoria 3052, Melbourne, Australien

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Foto: John Gollings

Die Anordnung des Gebäudekomplexes und die Gestaltung der Innen- und Außenräume  zielen darauf ab, eine erholsame und heilungsfördernde Umgebung für Kinder und ihre Eltern zu schaffen. Die daraus resultierende architektonische Sprache wurde zudem von der Kulisse des Royal Park beeinflusst, einem Landschaftspark mit dem Charakter des für den Bundesstaat Victoria typischen Buschlandes.  

Besondere Aufmerksamkeit wurde dem natürlichen Gefüge, den Formen und Farben des Parks zuteil und wie diese in der Materialität des Gebäudes Ausdruck finden könnte. Eine ausführliche Studie wurde durchgeführt, die aufzeigte, wie eine mit natürlichen Elementen durchwachsene, bebaute Umgebung Kinder anspricht und dazu beitragen kann, einen in therapeutischer Hinsicht positiven Hintergrund für die Patienten des Krankenhauses zu schaffen.

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Foto: Shannon McGrath

Durch die Krankenhausanlage führt eine zentrale Straße, die große öffentliche Parkanlagen im Norden und Südwesten verbindet. Der nördliche Teil ist abgetrennt von der städtischen Umgebung und zum Park orientiert, was dazu führt, dass das Gebäudeensemble rundherum von lichtdurchfluteten Gärten umgeben ist, dadurch eine typische Situation mit Vorder- und Rückseite vermieden wird und die Patienten den Park hautnah erleben können. Die schmalen Grundrisse der einzelnen Klinikgebäude sorgen dafür, dass reichlich Licht in alle Winkel des Krankenhauses strömt. Das natürliche Gefälle des Geländes bedeutet, dass die neuen Gebäude und der Park auf drei verschiedenen Ebenen ineinander greifen und die Klinik eng mit der umgebenden Parklandschaft verbunden ist.

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Lageplan: Billard Leece Partnership

Die Bettenabteilung der Klinik ist sternförmig angeordnet und verbindet die Patientenzimmer mit dem Park. Über 80 Prozent der Räume sind zum Park orientiert, die übrigen blicken auf Höfe. Spezialangefertigte Sonnenblenden aus Glas an der Klinikfassade ermöglichen es den Patienten, die Aktivitäten in den Außenanlagen vom Bett aus zu verfolgen.

85 Prozent der Patientenzimmer sind Einzelzimmer; sie sind ruhig und komfortabel und werden einem Ort der Ruhe und Erholung gerecht. Behandlungen werden, wann immer möglich, an einem anderen Ort als im Patientenzimmer durchgeführt, so dass dieses als sicherer Hafen für Erholung und Familienzeit empfunden wird.

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Foto: Shannon McGrath

Ein bedeutendes Merkmal des Gebäudes ist die mit bunten Blättern bestückte Fassade entlang der Flemington Road. Aus blattförmigen Blechen gefertigt, sorgt sie für Sonnenschutz und schafft gleichzeitig eine schimmernde organische Struktur und starke Identität für das RCH.

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Foto: John Gollings
The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Photograph: John Gollings

Im Zentrum der neuen Einrichtung befindet sich die „Hauptstraße“, ein sechsgeschossiges Atrium, das die Bereiche der Klinik über eine mit Tageslicht erhellte Verkehrsfläche mit weitreichenden Ausblicken auf die Parklandschaft verbindet. Ein zwei Stockwerke hohes Korallenriffaquarium, großformatige Kunstwerke und diverse Zonen, wo man Familie, Kollegen oder Freunde treffen und gemeinsam essen kann, zeichnen diesen Aufenthaltsbereich aus. Durch Partnerschaften mit dem Zoo von Melbourne, dem Museum Scienceworks und den Hoyts Kinos können diverse Aktivitäten für Kinder und Familien angeboten werden, die bei allen Altersgruppen beliebt sind, für Zerstreuung sorgen und die Phantasie anregen. Die Unterbringung von Klinikgebäuden, Forschungs- und Bildungseinrichtungen auf demselben Campus ist ein wichtiges Merkmal dieses Projekts.

The Royal Children’s Hospital, Melbourne
Foto: John Gollings

Weitere Informationen über The Royal Children's Hospital.

Das RCH erhielt einen der LEAF Awards 2012 in der Kategorie "International Interior Design".

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.