You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vorschule in Marmoutier

Die größte Sehenswürdigkeit des elsässischen Marmoutier ist die Abteikirche des ehemaligen Klosters, das im 5. Jahrhundert gegründet wurde. Eine denkmalgeschützte Mauer umfriedet dessen ehemalige Gärten. Die Architekten reagierten mit einer skulpturalen Faltung des Dachs auf die Forderung mit der Traufhöhe unterhalb der Mauerkrone zu bleiben. Im Inneren zeichnet die Decke die Form des gefalteten Dachs nach. Die große Halle im Zentrum der quadratischen Grundfläche macht das Gebäude transparent und offen. Von hier aus haben Kinder und Betreuer rundherum Sichtbezüge nach außen. Zwei Höfe bringen Licht, Luft und Wärme ins Gebäudeinnere. Sie ermöglichen eine Querlüftung der Räume und sind Teil des Klimakonzepts, zu dem auch ein Erdkanal gehört, der im Winter die Luft vorwärmt und im Sommer kühlt.

 

Fassadenschnitt 1 (horizontal)

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2008

Konzept Kindergärten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.