You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

WaterHouses

Nachhaltiges Bauen auf dem Wasser

Bis Anfang 2013 entstehen zwischen Hafen und Süderelbe in einem Wasserbecken fünf Wohnhäuser als Teil der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg im Stadtteil Wilhelmsburg. Die WaterHouses machen Wasser zum Bauland. Sie sind Prototypen, die zeigen, wie man Wasserlagen als Wohnstandorte nutzen kann, ohne Umweltbelange oder das Sicherheitsbedürfnis der Menschen zu beeinträchtigen. Die Doppelnutzung des Wilhelmsburger Baufelds als Rückhaltebecken für Regenwasser und Wohnstandort gilt als ein Beispiel für ressourcenschonende Flächennutzung im Sinne der Nachhaltigkeit.

Das Wohnprojekt WaterHouses, das von Schenk + Waiblinger Architekten aus Hamburg zusammen mit HOCHTIEF Solutions AG formart Hamburg realisiert wird, besteht aus vier Baukörpern mit jeweils drei separat erschlossenen, dreigeschossigen Wohneinheiten, sogenannten Triplex-Häusern. Das fünfte Gebäude wird der "WaterTower" mit 22 Eigentumswohnungen auf neun Etagen. Die insgesamt 34 Wohneinheiten mit Größen zwischen 55 und 130 Quadratmetern waren bereits vor dem Baustart im Juni 2011 verkauft.

Die WaterHouses werden auf Pfählen in einem Wasserbecken mit einer Oberfläche von zirka 4 000 Quadratmeter gebaut.

Die Gebäude werden im Passivhausstandard errichtet - der Wärmebedarf kann ausschließlich über regenerative Energiequellen gedeckt werden. Dafür werden die natürliche Grundwasserwärme und die Sonneneinstrahlung eingesetzt: Eine Geothermie-Wärmepumpenanlage wird das Wasser zur Temperierung der Häuser nutzen. Solarthermie-Elemente in den Fassaden können die Grundversorgung mit Warmwasser sicherstellen. Zusätzlich werden die WaterHouses an das Fernwärmenetz angeschlossen. Eine Gebäuderegelung wird die Frischluft- und die Energiezufuhr steuern und den Bewohnern Rückmeldung über ihren Verbrauch geben.

Die WaterHouses wurden bereits mit dem Vorzertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ausgezeichnet. Künftig können die Gebäude auf Plus-Energie-Haus-Standard umgestellt werden - die entsprechende Vorrüstung für Photovoltaik-Anlagen wird bereits auf den Dächern installiert.

Der internationale Baudienstleister HOCHTIEF Solutions format feierte Mitte Oktober die Grundsteinsteinlegung für die WaterHouses in Hamburg.

Über HOCHTIEF Solutions format:
Die Bauträgersparte formart von HOCHTIEF Solutions entwickelt, errichtet und vermarktet Wohnprojekte in Deutschland und auf ausländischen Märkten. Mit jährlich mehr als 1 000 veräußerten Immobilien an private Nutzer und institutionelle Investoren ist formart einer der führenden Wohnungsentwickler auf dem Heimatmarkt. Mehrgenerationenhäuser, städtische Wohnformen, Seniorenimmobilien und komplette Wohnquartiere zählen zum Angebot. Mehr  

Weitere Informationen zu den WaterHouses finden Sie hier 

Bildrechte: HOCHTIEF Solutions formart

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.