You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

WDVS – Schon alles gesagt? Polemik, Positionen, Potenzial

Nach der großen Resonanz auf den ersten Weber-Webkongress geht die Online-Veranstaltungsreihe für Architekten am 7. und 8. November in die zweite Runde. Angesichts der anhaltenden Diskussion liegt der Fokus des Kongresses in diesem Jahr erneut auf dem Thema Wärmedämm-Verbundsysteme. Unter dem Titel „WDVS - Schon alles gesagt?" diskutieren namhafte Architekten und Experten an zwei Tagen über die verschiedenen Aspekte des Themas. Der Kongress wird per Stream live im Internet übertragen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: 7. und 8. November 2012

Zivilschutzzentrum, beherbergt die örtliche Freiwillige Feuerwehr, Weißes Kreuz und die Bergrettung, Innichen / San Candido, Italien; AllesWirdGut Architektur, Foto: Hertha Hurnaus

Wäremdämm-Verbundsysteme sind nicht neu, aber noch immer gibt es unter Architekten sehr kontroverse Meinungen dazu. Viele sehen WDVS als unverzichtbar an für die energetische Sanierung und die Erreichung der Klimaschutzziele. Während Kritiker eine Uniformisierung der Städte und den Verlust von regionaler Identität und Baukultur befürchten, gehen andere pragmatisch mit dem Material um und finden häufig ästhetisch anspruchsvolle Lösungen mit Wärmedämm-Verbundsystemen.

Durch neue Entwicklungen bei WDVS rücken auch immer wieder neue Aspekte in den Fokus der Diskussion, seien es Fragen nach Veralgung, bioziden Inhaltsstoffen oder Brandschutz; aber auch neue gestalterische Möglichkeiten, die innovative Dämm-Systeme eröffnen.

Saint-Gobain Weber als Baustoff-Hersteller und die db deutsche bauzeitung möchten dieses aktuelle Thema aus der Bau- und Architektenszene aufgreifen, auf einem anspruchsvollen fachlichen Niveau unter verschiedenen Aspekten beleuchten und Raum für eine offene Debatte bieten.

Louis Hotel am Viktualienmarkt, München, Hild und K
Architekten

Den Kongressauftakt macht Andreas Hild. Der Münchener Architekt gilt als Verfechter von Wärmedämm-Verbundsystemen und ist für seine außergewöhnlichen Lösungen auf diesem Gebiet bekannt. Im Gespräch mit Ulrike Kunkel, Chefredakteurin der db deutsche bauzeitung, stellt er seinen undogmatischen Umgang mit Wärmedämm-Verbundsystemen vor.

Am zweiten Kongresstag werden der Frankfurter Architekt Stefan Forster und weitere Experten aus den Bereichen Stadtplanung, Bautechnik und Industrie über das Pro und Contra von WDVS diskutieren. Interessante Fakten und Fallbeispiele stellen den Bezug zur Baupraxis her.  

Interessierte Architekten können die Veranstaltung über die Kongress-Website täglich ab 17:00 Uhr live verfolgen und an der virtuellen Diskussion teilnehmen.
Registrierte Nutzer haben den Vorteil schon während der Live-Veranstaltung Fragen an die Diskussionsteilnehmer stellen zu können.

Informationen und Anmeldung unter www.architekten-webkongress.de mitreden auch unter www.facebook.com/webkongress

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.