You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Wein und Weitblick: Pavillon von bergmeisterwolf architekten

Mit Liebe zum Detail integrieren bergmeisterwolf architekten über den Dächern von Brixen eine neue Weinberghütte in die Hügellandschaft. Sie verwenden dabei ortstypische Materialien und übernehmen die fließende Bewegung der bereits bestehenden Natursteinmauern.

Architekten: bergmeisterwolf architekten, Brixen
Standort: Neustift-Vahrn, I- 39042 Brixen

Bergmeisterwolf Architekten,
Foto: Lukas Schaller

Die 40 km nördlich von Bozen gelegene Stadt Brixen ist in allen Richtungen von Weinbergen eingekesselt. In diesen Hängen befindet sich seit Mai 2013 die Weinberghütte der Weingart, Landwirtschaftliche KG.

Bergmeisterwolf Architekten,
Lageplan, Grafik: bergmeisterwolf

Für acht Pensionisten wurde sie von bergmeisterwolf architekten als ein Ort der Zusammenkunft gebaut. Hier kann man bei traumhafter Aussicht auf Brixen und auf die gegenüberliegenden Berge gemeinsam arbeiten und Wein genießen. Raum zum Lagern wird im offenen Keller des ansonsten eingeschossigen Hauses bereitgestellt.

Den Architekten gelingt es, das schlichte Volumen mit seinem Kontext zu vereinen. Zum Entwurfskonzept gehören die Natursteinmauern. Sie werden von jeher dazu benötigt, um das Gelände am Weinberg zu befestigen und so Weinbau zu ermöglichen. Sie passen sich mit Knicken und Brüchen der Bewegung der Topographie an und umfassen gleichermaßen das neu bebaute Grundstück.

Bergmeisterwolf Architekten,
Grundriss, Grafik: bergmeisterwolf
Brixen,
Axonometrien, Modell: bergmeisterwolf

Entlang der Hangkante gründen die Architekten die Weinberghütte ebenfalls auf Natursteinen, die auf eine rechteckige Plattform geführt werden. Aus der Stützmauer wird eine Brüstungsmauer. Direkt daran schließen sich drei kräftige Leimbinder, die mit Lärchenbrettern verkleidet sind. Mit zwei Knicken setzen sie die fließende Bewegung bis in die horizontale Dachkonstruktion fort, beschweren die Struktur des Hauses und ragen bis zum Ende der Plattform darüberhinaus. Der Freibereich hinter und vor dem geschlossenen Volumen wird so genau definiert und geschützt.

Bergmeisterwolf Architekten,
Ansichten, Grafik: bergmeisterwolf

Der schlichte Kubus selbst, der als Geräteraum dient, befindet sich mittig auf der Plattform. Wie die Leimbinder besteht dieser zur Gänze aus Lärchenbrettern, die vertikal zur Plattform aneinandergereiht sind. Türen und Öffnungen sind in die Holzverkleidung miteingearbeitet, sodass bei Geschlossenheit aller Öffnungen der Eindruck eines einzigen homogenen Würfels entsteht.

Bergmeisterwolf Architekten,
Fotos: Lukas Schaller
Brixen,

Die Seite, auf der die Leimbinder hinausragen, kann vollkommen geöffnet werden, da sie aus faltbaren Wänden konstruiert ist. Bei schönem Wetter gibt sich die Weinberghütte ganz der Natur hin, wohingegen sie sich bei Regen verschließt und sich unter dem Schutz der Dachkonstruktion versteckt.
Während die rechteckige Plattform sich über den Knick der Natursteinmauer hinwegsetzt, folgt die Brüstung dem natürlichen Verlauf der Topographie.

Bergmeisterwolf Architekten,
Fotos: Lukas Schaller

Die Architekten verwenden heimische Materialien aus der Umgebung, ein weiteres Zeichen der Zusammengehörigkeit von Natur und dem neu gebauten Volumen. Die Einheit aus Landschaft, bestehenden Stützmauern und dem neuen Volumen formen die leicht und dynamisch wirkende Weinberghütte in den Hängen von Südtirol.

Bergmeisterwolf Architekten,
Foto: Lukas Schaller

Bauherr: Weingart Landwirtschaftliche KG
Bauvolumen: 30 m³
Baukosten: 7.800 €
Fertigstellung: Mai 2013

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.