You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Weißes Segel im Bordelais: Weingut in Saint-Emilion

Die Geschichte des Weinguts Château Cheval Blanc in Saint-Emilion bei Bordeaux reicht zurück bis in die 1830er-Jahre. Ausgezeichnet als »Premier Grand Cru Classé A« genießt der hier produzierte Bordeaux Weltruf. Seit 1998 führen die Geschäftsleute Bernard Arnault und Baron Albert Frère das Traditionsunternehmen. Im Bordelais liegen repräsentative Neubauten für Weinkellereien bereits seit einigen Jahren im Trend, das Château Cheval Blanc schließt nun mit dem Neubau von Christian Portzamparc an diese Strategie an.

Architekten: Christian Portzamparc, F–Paris
Standort: F–33330 Saint-Emilion

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc-Erick-Saillet
Foto: Erick Saillet, F–Lyon

Der ehemalige Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert dient heute als Wohn- und Gästehaus, die Produktion wurde in den Neubau mit einer Nutzfläche von rund 700 m² verlagert.

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc
Aufsicht Modell Alt- und Neubau, Rendering: Christian Portzamparc

Das dynamisch geschwungene Gebäude, dessen Rundungen an die Form eines Weinglases erinnern sollen, wirkt wie ein weißes Segel, das sich scheinbar schwerelos auf die Weinberge legt. Während der Bau in der Längsansicht abzuheben scheint, verschmilzt er in der Frontalansicht mit dem Boden.

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc-Erick-Saillet
Foto: Erick Saillet, F–Lyon

Neben dem formalen Konzept liegt dem Bau ein funktionales zugrunde: das nach Weinlagen getrennte Verarbeiten des Leseguts. Jeder ­einzelne der 52 Gärtanks ist für eine bestimmte Rebfläche reserviert; das Fassungsvermögen orientiert sich an den Größen der Parzellen.

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc-Erick-Saillet
Foto: Erick Saillet, F–Lyon
Foto: Erick Saillet, F–Lyon

Der gesamte Grundriss folgt einer strengen Symmetrie. Wie bei einer Perlenkette reihen sich die einzelnen Funktionen aneinander: Vom Foyer aus gelangt man durch die Halle mit den Gärtanks in den Bereich für die technische Verarbeitung und anschließend über ein Atrium in den Seminarraum.

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc
Grundriss Erdgeschoss, Grafik: Christian Portzamparc

Das Erdgeschoss präsentiert sich stützenfrei, sechs durchlaufende vertikale Betonscheiben tragen das Dach. Die vorherschenden Materialien sind Sichtbeton und Eichenholz - Reminiszenzen an Weinfässer und an die von Cheval Blanc verwendeten Betontanks.

Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc
Grafik Tragwerk, Rendering: Christian Portzamparc
Cheval-Blanc-Christian-Portzamparc-Erick-Saillet
Foto: Erick Saillet, F–Lyon

Weitere Informationen:
Fläche: ca. 700 m²
Gesamtkosten: 12 Mio. €
Bauherr: Château Cheval Blanc, F–Saint-Emilion
Mitarbeiter: Etienne Pierres, Olivier Chadebost,
Daniel Romeo
Tragwerksplaner: Scyna4
Landschaftsarchitektur: Agence Méristème

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe
DETAIL 2015/3 zum Thema »Industriebau«.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2015

Konzept: Industriebau

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.