You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Wiederverwendung: Die erste Architektur-Gesellschaft in Köln

Die Veranstaltungsreihe Architektur-Gesellschaft wurde vor 2 Jahren in München gegründet. Aktuelle Themen und die Wechselwirkungen zwischen Architektur und der Gesellschaft werden in kleiner Runde und gemütlichem Ambiente diskutiert. Nach vielen schönen Abenden im Boffi Showroom in München ist die Architektur-Gesellschaft gewachsen und präsentiert sich nun auch bei Boffi in Köln, Frankfurt und Berlin.

Die Architektur-Gesellschaft im Boffi Showroom in Köln

Ein leerstehender Kiosk in einem Parkhaus im Bohnenviertel in Stuttgart, eine Gruppe von Freunden, die einen Projektraum für Künstler schaffen wollen und ein Vermieter der ihnen den Raum zur Verfügung stellt  - so ist der Projektraum der „Ebene0“ vor drei Jahren entstanden. Im Rahmen der ersten Architektur-Gesellschaft in Köln erzählte uns Jan Diez, Gründungsmitglied der Ebene0 von den gemeinnützigen Projekt.

Jan Diez berichtet von dem Projektraum Ebene0

Das Züblin Parkhaus in Stuttgart liegt in einer „problematischen“ Gegend, aber das schreckte die Mitglieder der Ebene0 nicht ab einen Raum für Ausstellungen, Filmabende, Workshops, Parties und Diskussionen zu eröffnen. Anfangs beschränkten sich die Räumlichkeiten auf 18 m2. Aber der ehemalige Kiosk erfüllte seinen Zweck. Die Getränkekonzession wurde reaktiviert und durch die große Unterstützung von allen Seiten konnte der Raum auf 40 m2 vergrößert werden.

Der neue Eingang zum Projektraum im ehemaligen Kiosk.

Nicht nur der Umbau führte zu mehr Bekanntheit. Im Frühjahr 2013 hatte die Ebene0 die Idee auf dem obersten Parkdeck einen Gemeinschaftsgarten aufzubauen.
Der Besitzer des Parkhauses stellte eine Fläche von 120 m2 auf dem Deck zur Verfügung. Mittlerweile pflanzen etwa 90 Hobbygärtner Gemüse, Kräuter und Zierpflanzen an. Inmitten der Gärten finden im Sommer auch Veranstaltungen auf dem Dach statt. So haben sich durch das Urban Gardening Projekt viele Nachbar wieder oder neu kennengelernt.

Der Garten auf dem Züblin Parkhaus bietet einen weiten Blick über Stuttgart.

Durch diesen großen Erfolg ist die Ebene0 nochmal gewachsen. Künstler hatten in diesem Sommer die Möglichkeit nicht nur im Projektraum selbst auszustellen, sondern jeweils eines der Stockwerke des Parkhauses mit ihrer Kunst zu „tapezieren“. Im Kunstraum wurde lediglich jedes Stockwerk präsentiert und die Gäste wurden angehalten, einen Spaziergang durch das Parkhaus zu machen, um sich die Kunst persönlich anzuschauen.  

Zahlreiche Gäste kommen zu den abwechslungsreichen Veranstaltungen in der Ebene0

Probleme mit den Behörden gab es bisher keine. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass das Kunstprojekt ein großes Ansehen nicht nur bei Kunstinteressierten sondern auch in der Politik genießt. Somit war es nie ein Problem, wenn es um einen Anbau oder Umbau ging.

Das Publikum der ersten Kölner Architektur-Gesellschaft berichtete von ähnlichen Projekten in der Stadt und der Umgebung, wie z. Bsp. dem Projekt „Endstation“ im ehemaligen städtischen Krankenhaus St. Josef in Königswinter. Vor dem Abriss des Krankenhauses hatten über 80 Künstler das leerstehende Gebäude eingenommen. Die Aktion war ein großer Erfolg, allerdings temporär, wie typische Pop-Up-Aktionen in und um Köln. Die Ebene0 ist zwar auch ein „temporärer“ Projektraum, hält sich aber schon gute 3 Jahre und bleibt den Stuttgartern hoffentlich auch noch länger erhalten.

Die Gäste diskutierten angeregt bei der Auftaktveranstaltung in Köln.

Die Architektur-Gesellschaft ist eine Diskussionsrunde von DETAIL, wir treffen uns bei Boffi in München, Köln, Frankfurt und Berlin. Anmeldungen unter projektedo not copy and be happy@detaildot or no dot.de

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.