You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Lacroix Chessex, Krippe, Lancy

Wohlbehütet unter Zedern: Kinderkrippe in Lancy

In der Gemeinde Lancy am Rande von Genf stehen sich bäuerliche Satteldachhäuser, Wohnbauten und großmaßstäblichere Gebäude gegenüber. Im Nachbarhaus mit profilierten Pfetten und Holzschindeldeckung sitzt ein Therapiezentrum für Kinder. Mit einem monolithischen Schuppen am Eingang zur Kinderkrippe nimmt der Entwurf Bezug auf die Kubatur der Satteldächer. Mit dem leicht geneigten Dach, das besonders vom Eingang im Osten wahrgenommen wird, führen die Architekten eine neue Typologie am Standort ein.

Abgesehen davon richtet sich das gesamte Ensemble einzig nach den Bedürfnissen der Kinder aus. Seine U-Form weist der Straße im Norden den Rücken zu, während sich im Süden der Hof anschließt. Eine Betonwanne dient als Grundlage für den Spielplatz. Sie ist 60 Zentimeter in den Boden eingelassen und setzt sich so vom restlichen Gelände ab. Zwei große Zedern wurden liebevoll in den Kontext integriert. Ringsum fasst eine Bank den Außenraum ein; sie entspringt ebenfalls dem Sockel.

Im Inneren besticht die klare, übersichtliche Organisation. Die vier Gruppenräume sind in den zwei Flügeln des Gebäudes untergebracht, während die Gemeinschaftsräume im nördlichen Teil liegen. Ein großzügiges Foyer verbindet alle Funktionen. Eine freistehende Treppe mit Betonpfeilern und Handläufen aus Messing ist desssen Schmuckstück. Großformatige Fenster erlauben auch im Innenraum stets einen guten Überblick.

Die Kinderkrippe ist ein Holzrahmenbau mit zweischaligen Wänden kombiniert mit Betondecken. Auf der Fassade prägen die breiten Faschen aus gerade gestoßenen Holzbalken das Bild. Zur Straße hin »tanzen« die Fenster auf verschiedenen Höhen und in verschiedenen Größen. Hofseitig ist die Fassade dafür so sehr geöffnet, dass die Fenster meist Fasche an Fasche liegen. Im Erdgeschoss haben die Fensterbänke die optimale Sitzhöhe zum Spielen. Bei Bedarf dienen außenliegende, graue und rote Textiljalousien als Sonnenschutz.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 7+8/2018
DETAIL 7+8/2018, Urbane Räume

Urbane Räume

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.